Aktuelle Corona-Zahlen

Katastrophen-Fall in Bayern aufgehoben - Stadt München kündigt nächste große Änderung an

Coronavirus - Bayern: Maskenpflicht auf Marienplatz in München aufgehoben.
+
Coronavirus in München: In der Innenstadt gilt seit dem 7. Juni keine Maskenpflicht mehr - das Rathaus reagiert nun auch.

Die Entwicklung der Corona-Zahlen in München ist weiterhin beruhigend. Der Katastrophen-Fall in Bayern ist beendet. Die Stadt reagiert unmittelbar.

München - Die Sieben-Tage-Inzidenz in München ist weiter rückläufig. Am Samstag liegt sie bei 12,7, teilt das Rathaus mit. Am 1. Mai hatte das Robert-Koch-Institut noch einen Inzidenz-Wert von 120 errechnet. Auch die Reproduktionszahl (aktuell 0,85) bleibt in der bayerischen Landeshauptstadt stabil unter der wichtigen Marke von 1. Das bedeutet, dass sich das Coronavirus* momentan nicht ausbreitet.

München: Corona-Zahlen und Inzidenz weiter rückläufig - Regel-Lockerungen provozieren keine Wende

37 Corona-Neuinfektionen und ein Todesfall wurden von Freitag bis Samstagnachmittag in München registriert. Das sommerliche Wetter trägt sicherlich zu den momentan sinkenden Zahlen bei. Die Impf-Entwicklung auf jeden Fall auch. 45,6 Prozent der Münchner haben eine erste Dose erhalten. 29,3 Prozent sind bereits vollständig geimpft.

Auf Landesebene entwickelt sich die Pandemie ähnlich. Und so ist der Katastrophenfall in Bayern mittlerweile aufgehoben. Seit dem 7. Juni gilt die neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Sie umfasst weitreichende Lockerungen* und eine Änderung der Inzidenzschwellen.

Corona: Katastrophenfall in Bayern aufgehoben - Stadt München ändert Abläufe

Die Stadt München zieht jetzt auch einen Strich und ändert die Abläufe erheblich. Bis auf Weiteres wird das Rathaus an Wochenenden keine Aktualisierung der Corona-Zahlen mehr veröffentlichen, teilt die Verwaltung über Twitter mit. Das bedeutet wohl vor allem wieder freie Wochenenden für die Angestellten und Beamten. Das Robert-Koch-Institut teilt die aktuellen Zahlen weiterhin täglich mit. Über unsere interaktive Karte für Bayern finden Sie Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen.

Wie lange entwickeln sich die Corona-Zahlen in München aber noch zum Guten? Die Delta-Variante ist in Bayern auf dem Vormarsch. An Großbritannien zeigt sich, wozu das führen kann. 189 Fälle wurden im Freistatt bereits nachgewiesen (Stand 19. Juni). Außerdem bereiten fast schon regelmäßige Massenpartys in der Maxvorstadt Sorge. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare