Beschluss des Stadrates

Keine Maskenpflicht mehr in der Innenstadt! Auch Alkoholverbot fällt - aber nicht überall

Ein Schild am Viktualienmarkt weist auf die Maskenpflicht hin
+
Vergangenheit: In der Münchner Innenstadt fällt die Maskenpflicht

Die Maskenpflicht im öffentlichen Raum in München hat ein Ende. Dazu rang sich der Stadtrat durch. Das Alkoholverbot gilt jedoch an bestimmten Orten weiterhin.

München - Die Inzidenz in München* sinkt! Am Dienstag lag der Sieben-Tage-Wert bei 21,2*. Jetzt macht die Stadt einen weiteren Schritt zurück zur Normalität. Die Maskenpflicht, die bisher in der Fußgängerzone der Altstadt und ihre nähere Umgebung galt, wird ab diesem Mittwoch wieder zurückgenommen. Das hat der Stab für außergewöhnliche Ereignisse unter Leitung von Oberbürgermeister Dieter Reiter* (SPD) am Dienstagabend beschlossen.

Außerdem hat sich das Gremium zu einer Lockerung des bisher geltenden Alkoholverbots auf öffentlichen Plätzen durchgerungen. Dieses gilt künftig nicht mehr in der Fußgängerzone und auf dem Viktualienmarkt. Bestehen bleibt das Alkoholverbot jedoch für die Feier-Hotspots Gärtnerplatz und Wedekindplatz (Schwabing). Dort gilt das Verbot künftig von 20 Uhr - statt bisher 18 Uhr - bis sechs Uhr in der Früh.

Reiter: „Angesichts sinkender Inzidenz und steigender Impfquote können wir diese weiteren Schritte hin zu mehr Normalität im Alltag guten Gewissens gehen.“ (kni) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare