1. tz
  2. München
  3. Stadt

Anstieg der Corona-Fälle: München erreicht neuen Jahreshöchstwert

Erstellt:

Von: Marc Kniepkamp

Kommentare

In München wurde in dieser Woche der höchste Tageswert für Corona-Infektionen in diesem Jahr gemessen. Die Zahlen steigen auch vor dem Wochenende weiter.

Die gemeldeten Corona*-Fälle in der Stadt München erreichen mittlerweile wieder Werte wie auf dem Höhepunkt* der Welle im vergangenen Frühjahr. Für Dienstag, 19. Oktober, gibt das Gesundheitsreferat der Stadt mittlerweile einen korrigierten Wert von 544 Fällen an - der Höchstwert in diesem Jahr. Durch Nachmeldungen hat sich dieser Wert von ursprünglich gemeldeten 241 Fällen mehr als verdoppelt. Im Frühjahr war der höchste Wert am 20. April mit 538 Fällen notiert worden.

Coronavirus: Jahreshöchstwert in München gemessen

Die Stadt München* meldet an diesem Freitag, 22. Oktober, insgesamt 445 neue Corona-Fälle. In dieser Zahl sind 349 Nachmeldungen für die vergangenen Tage enthalten. Der vom Robert-Koch-Institut (RKI) berechnete Inzidenzwert beträgt demnach 120,7. Die hohe Zahl der Nachmeldungen sorgt allerdings dafür, dass der vom RKI angegebene Wert für München tendenziell zu niedrig ist. So würde sich beispielsweise für den Dienstag, 19. Oktober, mit den Nachmeldungen derzeit ein Wert von 148,3 ergeben - anstelle der offiziell angegebenen 114,0. Das RKI korrigiert die Tageswerte allerdings nicht nachträglich.

Corona-Test
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau einen Abstrich für einen Corona-Test. © Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild

Interessant ist die Aufschlüsselung der Inzidenzen nach geimpften und ungeimpften Menschen. Demnach liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei nicht gegen Corona geimpften Personen bei 331,0 und bei vollständig Geimpften bei 36,4.

Coronavirus in München: Fast 15.000 Impfungen in einer Woche

Die Impfquote in München liegt, bezogen auf die Gesamtbevölkerung, derzeit bei 65,2 Prozent für Erstimpfungen. 61,1 Prozent der Münchner sind zwei Mal geimpft. Bislang wurden in München insgesamt 1879597 Impfungen durchgeführt, davon 970531 Erst- und 909066 Zweitimpfungen. Innerhalb einer Woche sind demnach 14230 Impfungen dazugekommen, davon waren 6008 Erstimpfungen.

In den Münchner Kliniken werden derzeit 145 Patienten mit Covid-19 behandelt, 49 davon auf der Intensivstation, zwei in der Intensivüberwachungspflege. In den Krankenhäusern der Stadt sind allerdings nicht nur Münchner Covid-Fälle untergebracht, sondern auch Patienten aus dem Umland der Stadt. Zudem meldet die Stadt am Freitag vier Todesfälle (gesamt: 1358). (mk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare