tz-Kolumne

Heinrich heute: Lieber Pasing als Peking

+
Cristiano Ronaldo.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er das Ronaldo-Angebot.

Die spinnen, die Chinesen! Ein chinesischer Klub – angeblich handelt es sich um Lokomotive Shanghai oder um Vorwärts Peking – hat Cristiano Ronaldo ein Jahresgehalt von 100 Millionen Euro geboten. Der portugiesische Pay-King bleibt trotzdem bei Real. Denn wenn man keine Steuern zahlt, kommt man auch in Madrid ganz gut klar. An dieser Stelle darf ich verraten: Die Chinesen wollten auch uns verpflichten. Das Angebot war gigantisch: Eine eigene Peking-tz nur mit unseren Kolumnen, ein Heinrich-heute-Hochhaus mit 117 Stockwerken, und ein 2.200 Zwangsarbeiter starkes Heinrich-heute-Team, das in einer eigenen Fabrik Scherze anfertigt. Wir haben trotzdem abgesagt, denn wir freuen uns viel zu sehr auf den neuen Löwen-Trainer Pereira und auf Sportdirektor Lahm. Lieber Pasing als Peking – unter diesem Motto wünschen wir Ihnen einen guten Rutsch!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Notarzteinsatz am Gleis! Teilstrecke auf S4 gesperrt
Notarzteinsatz am Gleis! Teilstrecke auf S4 gesperrt
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare