Der Crown's Club macht zu - und eröffnet an anderer Stelle neu

+
Wirt Oliver Reif mit zwei Go-Gos im Crown's Club

München - Am ersten Juni-Wochenende geht der Crown's Club am Kosttor vom Nachtclubnetz. Das bestätigte der Wirt Oliver Reif gegenüber der tz. Doch es gibt schon Pläne für eine Neueröffnung.

Reif teilte dabei mit, dass er seine Anteile am Harpers & Queens an seinen Ex-Teilhaber Markus Sutor und dessen Geschäftsführer veräußert hat. „Ich kam in die Gastronomie eher durch Zufall“, erklärt Reif, der hauptberuflich Clubs einrichtet. Weil die damaligen Besitzer des Crown’s kurz nach der Eröffnung seine Rechnungen nicht bezahlen konnten, bekam er ein paar Anteile an der Diskothek, die er im Laufe der Jahre ausbaute. „Das ist mein Baby“, erklärt Reif, „und deshalb wird es den Crown’s Club mit mir auch weiter geben“. Bereits im letzten Jahr sicherte er sich den insolventen Volksgarten an der Rosenheimer Straße, den er nun zum neuen Crown’s Club umbaut. „Am dritten Juni-Wochenende ist Eröffnung.“

Mashup oder Bastard-Pop – am Freitag kämpfen gleich zwei Veranstalter um die Gunst der Fans: Im Ampere-Club (Zellstraße 4) feiert mit der Bootie-Reihe ab 23 Uhr die Mutter aller Mashup-Partys ihr Comeback. Zeitgleich hat der neuraum-Club ­(Arnulfstraße 17) Deutschlands bekanntesten Mashup-Künstler Mashup Germany  eingeladen, den Beweis anzutreten, dass Bastard–Pop auch tanzbar ist.

Thomas Oßwald

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare