S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

Crystal-Speed: Prozessauftakt gegen Händler-Bande

+
Die Modedroge Crystal-Speed gilt als extrem gefährlich. Binnen kurzer Zeit führt sie zu Abhängigkeit und körperlichen Verfall.

München -  Wegen des Handels mit der Droge Crystal Speed müssen sich seit Mittwoch zehn Angeklagte vor dem Münchner Landgericht verantworten. Drei davon stammen aus dem Großraum München.

Die Droge Crystal-Speed gilt als extrem gefährlich: Wegen des bandenmäßigen Handels mit dem chemischen Rauschgift müssen sich seit Mittwoch zehn Angeklagte im Alter zwischen 23 und 50 Jahren vor dem Münchner Landgericht verantworten.

Crystal-Speed wird aus dem Wirkstoff Pseudoephedrin gewonnen, der in frei verkäuflichen Schnupfen- und Allergiemitteln enthalten ist. Den sieben Männern und drei Frauen wird vorgeworfen, binnen eines Jahres mehrere tausend Tabletten mit dem Wirkstoff bei einer Internet-Apotheke bestellt und zur Aufbereitung ins Labor nach Tschechien gebracht zu haben.

Der Kaufpreis betrug laut Anklage gut 70 000 Euro. Aus dem daraus gewonnenen Wirkstoff konnten mindestens 1,3 Millionen Konsumeinheiten Crystal-Speed hergestellt werden. Damit sei auf dem Drogenmarkt ein Verkaufspreis von mehr als einer Million Euro zu erzielen.

Argwöhnischer Apotheker schaltete Polizei ein

Eine Bestellung mit mehr als 1000 Packungen auf einmal machte im August 2010 einen Apotheker misstrauisch und er schaltete die Polizei ein. Dank der Zusammenarbeit mit den tschechischen Kollegen konnten die Beamten im Januar 2011 ein Labor ausheben, das von den Angeklagten beliefert worden sein soll. Acht von ihnen sitzen seit Mai 2011 in Untersuchungshaft. Drei der Angeklagten lebten im Großraum München, die übrigen hatten ihre letzten Wohnsitze in Zweibrücken sowie in Cottbus und Umgebung.

Crystal-Speed oder Metamfetamin wurde im Zweiten Weltkrieg zur Dämpfung der Angst und Steigerung der Leistung eingesetzt. Das Betäubungsmittel hat eine stark aufputschende Wirkung. Es führt sehr schnell zur Abhängigkeit und zu körperlichem Verfall. Auch kann es Psychosen auslösen. In der Rauschgiftszene ist die synthetische Droge in den vergangenen Jahren sehr beliebt geworden.

Großteil der Droge wird in Tschechien hergestellt

Nach Angaben des Bundeskriminalamtes wurden 2010 bundesweit 799 Fälle von Crystal-Schmuggel bekannt, im Jahr darauf seien es bereits 2112 Fälle gewesen. Deutschland und die Tschechische Republik planen jetzt einen neuen Vertrag zur Zusammenarbeit der Polizei. In Tschechien werde ein erheblicher Teil der Droge produziert und über die Grenze insbesondere nach Bayern und Sachsen geschmuggelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr
S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare