Antrag im Stadtrat

Auch die CSU-Fraktion will mehr Dachterrassen öffentlich nutzen

+
Auf der Dachterrasse der TU München können die Münchner entspannen.

München - Nach der Fraktion der Grünen und der Rosa Liste stellt nun auch die CSU-Fraktion im Stadtrat den Antrag auf mehr öffentlich nutzbare Dachflächen.

Von oben München genießen - das wäre von vielen Gebäuden in der Stadt möglich. Doch öffentlich zugänglich sind die wenigsten. Nach der Fraktion der Grünen/Rosa Liste im Juni ist nun auch für die CSU-Fraktion das Thema aktuell, mehr Dachterrassen für die Münchner zu öffnen. Die Stadtverwaltung prüfe, ob und wo solche Flächen zur Verfügung stünden.

Im Antrag der CSU heißt es: "Viele ungenutzte Dachflächen in München liegen zentral oder an Orten mit besonderer Attraktivität und spektakulärer Aussicht. Nur Nutzen kann diese Flächen leider fast niemand. Das kann nicht die Antwort auf die akute Raumnot einer expandierenden Metropole sein!"

Im Rahmen der Ausstellung "rooftop.action" wurden die Möglichkeiten, die zum Beispiel das Dach des Gasteigs bietet, diskutiert. Der Gasteig könne zum Beispiel "für Kino- oder Theatervorstellungen unter dem Himmel der Stadt zugänglich gemacht werden." Dachflächen könnten dauerhaft oder auch temporär auch für Sportaktivitäten wie Fußball oder Eisstockschießen geplant und gestaltet werden.

Lesen Sie hier: Chillen oben ohne - die besten Dachterrassen-Bars in München

mm/tz

auch interessant

Kommentare