25-Jähriger fährt betrunken auf stehenden Mercedes

München - Betrunken ist ein 25-Jähriger mit seinem VW auf einen an einer roten Ampel stehenden Mercedes aufgefahren. Er wurde mit schweren Verletzungen, unter anderem einem Leberriss, ins Krankenhaus eingeliefert.

Am Donnerstag, 7. Juni, gegen 6.30 Uhr, wartete ein 28- jähriger Mercedesfahrer an einer roten Ampel auf der Dachauer Straße, B304, an der Kreuzung zur A 99. Zur gleichen Zeit war ein 25-Jähriger mit seinem VW auf der Dachauer Straße stadteinwärts unterwegs. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung übersah er den stehenden Mercedes und prallte ungebremst in dessen Heck. Bei dem Aufprall wurde der 25-Jährige schwer verletzt (Leberriss, mehrere Rippenbrüche, Brustprellung) und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt und wird sich selbst zum Arzt begeben. Der Schaden am Mercedes beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Am VW entstand Totalschaden.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare