Dämlich: Dieb schläft am Tatort ein

München - Unglaublich! Ein Dieb hat in der Isarvorstadt einen Waschmünzautomat aufgebrochen und ist dann am Tatort eingeschlafen. Die Polizei hat ihn geweckt.

Am Dienstag, 22. März, um 20.40 Uhr, fand der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Thalkirchner Straße einen fremden Mann schlafend vor und verständigte die Polizei.

Mit Mühe und Not konnten die Polizeibeamten den offensichtlich stark alkoholisierten Mann wecken. Er gab an, nicht zu wissen, wie er in den Keller gekommen war. Allerdings waren in den Tagen vorher in diesem Haus drei Mal der Waschmünzautomat aufgebrochen worden. Es waren dabei insgesamt 450 Euro gestohlen worden.

Aufgrund von Videoaufzeichnungen konnten die Beamten den 27-Jährigen zumindest für den aktuellen Aufbruch überführen. Die Abklärungen zu den anderen Waschmünzautomatenaufbrüchen laufen noch. Der 27-Jährige wird am Mittwoch dem Haftrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare