Danke, ihr Helden, für diese Wahnsinns-Nacht!

München - Es gibt Erlebnisse im Sport, da weiß man auch nach Jahrzehnten, wo man gewesen ist. Seit Mittwoch gibt es ein weiteres Kapitel mit dem Triumph der Bayern in Madrid.

Ein Blick auf die Leipoldstraße am späten Mittwochabend

Es gibt Erlebnisse im Sport, da weiß man auch nach Jahrzehnten, wo man gewesen ist. As Momente zur Legende oder zur Tragödie wurden. Das WM-Finale 1990 in Rom gehört dazu, für Bayern-Fans natürlich Barcelona 1999, die Mutter aller Fußballdramen. Das WM-Achtelfinale 2006 gegen Argentinien mit Lehmanns Elfmeter-Zettel. Seit Mittwoch gibt es ein weiteres Kapitel mit dem Triumph der Bayern in Madrid. Und München erlebte eines der größten Fußballfeste überhaupt!

FC-Bayern-Ankunft am Flughafen: Die Helden sind dahoam!

FC-Bayern-Ankunft am Flughafen: Die Helden sind dahoam! 

0:2, dann zwei Tore vorn im Elfmeterschießen, wieder Ausgleich – und schließlich Schweinsteigers goldener Schuss. Danach brachen in der Stadt alle Dämme. Danke, ihr Helden, für diese geile Nacht!

Alex hat schon viel erlebt. Er ist Ultra-Bayernfan, beim Fan-Fest auf dem Nockherberg saß er in Reihe 1. „Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn! Das war das Beste, was ich je erlebt habe!“ Den 2000 weiteren Gästen im Biergarten dürfte es kaum anders ergangen sein. Unfassbare Stimmung, unglaublicher Jubel.

Auf Münchens größter Feiermeile, der Leopoldstraße kannte der Jubel um Mitternacht ebenfalls keine Grenzen: Bengalische Feuer, die Menschen lagen sich freudetrunken in den Armen. Die Bilder erinnerten an 2006, als die Heim-WM zum Sommermärchen wurde. „Damals gab es leider kein Happy End“, erinnerte sich Markus an das Aus von Deutschland gegen Italien im Halbfinale. „Aber diesmal, diesmal wird der FC Bayern siegen – Fiiiinallle am 19. Mai!“

Die Art und Weise, wie die roten Helden von Bernabéu die Galaktischen von Real Madrid entzauberten, hat eine grenzenlose Euphorie entfacht. „Es war kein Glück, wir haben sie nicht niedergekämpft, sondern wir waren einfach besser“, analysiert Daniel. Besser als das vermeintlich beste Team der Welt? Nicht nur die Bayern-Fans sind sich sicher, dass der FC Chelsea im „Finale dahoam“ Samstag in drei Wochen (Anpfiff: 20.45 Uhr) da nicht mithalten kann. Die Bayern sind bereit für den fünften Sieg in der Königsklasse und München ist bereit für das größte Spiel aller Zeiten – für einen Tag, an dem man sich die Unendlichkeit wünscht!

Stefan Dorner

Hippodrom, Kneipen, Madrid: Fan-Impressionen zum Bayern-Spiel

Hippodrom, Kneipen, Madrid: Fan-Impressionen zum Bayern-Spiel

 

Ruhiger Einsatz für die Polizei

Der fulminante Sieg der Bayern im CL-Halbfinale gegen Real Madrid sorgte für Partylaune auf der Leopoldstraße! Ab 23.35 Uhr wurde zwischen Siegestor und Ainmillerstraße für rund 1000 Fans abgesperrt. Gegen 0.20 Uhr verlagerte sich die Party immer weiter Richtung Ludwigstraße, um 0.50 Uhr machten sich die ersten auf den Heimweg. Um kurz nach 2 Uhr war die CL-Sause beendet. Ohne große Störungen.

Auch interessant

Kommentare