Danke Jopie! Bewegender Abschied auf dem Nordfriedhof

+
Der Sarg mit Jopie Heesters auf dem Weg ins Grab.

München - Schnee lag keiner auf den Gräbern, aber der Nordfriedhof in Schwabing trug trotzdem Weiß. Ein Meer von weißen Rosen und Nelken erinnerte an den legendären Operettenstar Johannes „Jopie“ Heesters († 108).

Am Freitag wurde er hier zu Grabe getragen, unter der Anteilnahme seiner Angehörigen, Freunde, Kollegen und hunderter Anhänger.

Jopies Markenzeichen war ein weißer Schal — wie ihre verstorbene große Liebe trägt auch Simone Rethel (62) einen solchen. Tränen laufen der 46 Jahre jüngeren Witwe über das Gesicht, Wiesje Herold (48), Jopies Enkelin, und seine Tochter Wiesje Herold-Heesters (80) stützen sie. „Jetzt ohne Jopie zu sein, wird schwer werden für sie“, sagt Schauspieler und Freund Bob Franco. Aber zum Glück kann Simone nicht nur auf Jopies Familie zählen, sondern auch auf viele gute Freunde und Kavaliere alter Schule. Etwa auf den Schauspieler Thomas Fritsch (67), der seit seinem 20. Lebensjahr mit Heesters gearbeitet hat: „Heute bin ich in erster Linie hier, um Simone in den Arm zu nehmen.“

Abschied von Jopie Heesters

Abschied von Jopie Heesters

Vor dem weißen Sarg bedecken weiße Blütenblätter den Boden, zwölf weiße Kerzen brennen. Vom Band läuft Jopies Lied der Heimat von 1936. Als Erster spricht der Starnberger Pfarrer Konrad Schreiegg, der Heesters in seinen letzten Stunden begleitet hatte. Er habe den 108-Jährigen als sensiblen Menschen kennengelernt: „Wir sind dankbar, dass wir ihn gehabt haben.“ Doch sei Heesters trotz seines Todes nicht verschwunden: „Er lebt in unseren Herzen weiter“, sagte Schreiegg. Doch spüre er, dass Jopie „uns beobachtet, vielleicht ein wenig milde schauend, vielleicht sogar ein wenig lächelnd, wie es seine Art war.“ Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) erinnerte daran, dass Heesters ein „Zeuge des langen Weges unseres Landes vom Kaiserreich über die Diktatur bis zur Demokratie“ war.

Große Anteilnahme an Jopie Heesters Trauerfeier

Große Anteilnahme an Jopie Heesters Trauerfeier

Ludwig Spaenles Vorgänger Thomas Goppel (CSU) gedachte in seiner Grabrede auch seines eigenen verstorbenen Vaters: „Er ist vor 20 Jahren unter dem Christbaum für immer eingeschlafen.“ Nun habe auch Heesters genau an Heiligabend „die Bühne gewechselt und darf in den himmlischen Chor einstimmen“, sagte Goppel. Er wünsche Simone Rethel, „dass es ihr auch bald so gehen wird wie uns nach Silvester 1991: Der Himmel, dessen Ratschluss wir nicht kennen, hat gut und richtig befunden.“

Jopie Heesters - sein Leben in Bildern

Jopie Heesters - sein Leben in Bildern

Die große Schauspielerin Cordula Trantow wird Heesters „als ganz feinen und liebenswerten Menschen in Erinnerung behalten“. Die Moderatorin Caroline Beil zeigte sich beeindruckt von der Energie, die er Zeit seines Lebens ausstrahlte.

Susanne Sasse

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare