Neue Studie

Darum sind wir Münchner glücklicher als andere Deutsche

Die Karte zeigt, wer in Deutschland wie zufrieden ist. 

Eine neue Studie zeigt: Die Münchner und die Bewohner des Umlands gehören im deutschlandweiten Vergleich zu den besonders zufriedenen Menschen. Wir sind der Sache auf den Grund gegangen. 

München - Siel lächeln–und aus den Augen blitzt die Lebensfreude… Schauen Sie sich die zwei auf dem großen Foto unten an, und Sie wissen: Ja, diese Menschen sind glücklich. So, wie es vielen Münchnern geht. Eine neue Studie der Post zeigt nämlich: Die Münchner (und die Leute aus dem Umland) gehören im deutschlandweiten Vergleich zu den besonders zufriedenen Menschen. 

Platz sechs im sogenannten Glücks-Atlas – aber zu den Spitzenreitern aus Schleswig-Holstein fehlen nicht mal zwei Zehntelpunkte (und das Meer, wahrscheinlich…). Der Glücks-Atlas ist das Ergebnis einer großen Umfrage. Rund 6000 Leute aus ganz Deutschland und aus allen Altersgruppen haben ausführliche Fragebögen ausgefüllt – das dauerte jeweils ein Wochenende lang. 

Das Ergebnis der Untersuchung ist ebenso verblüffend wie motivierend: Das Thema Nachhaltigkeit hat enormen Einfluss auf unser Wohlbefinden. 98 Prozent der Befragten sagen: Ein grünes Umfeld ist wichtig! Passt für München, passt für den Süden Bayerns. Die Seen,die Berge, der Wald, die gute Luft… Und: Gerade erst haben die Münchner mit dem Bürgerentscheid für den Kohle-Ausstieg im Kraftwerk Nord ihr grünes Gewissen bewiesen. Weiteres Ergebnis der Studie: Soziales Engagement macht uns Menschen zufrieden. 

Etwa drei Viertel der ehrenamtlich Engagierten sagen: Diese Tätigkeit ist eine Bereicherung nicht nur für Andere, sondern auch für mein eigenes Leben. Wer das alles noch besser hinbekommt als wir Bayern (und wer weniger gut),sehen Sie in der Glücks-Graphik. Und was uns Münchner neben Geld,Gesundheit und Grün glücklich macht, lesen Sie in unserer Umfrage. 

Tanzen

Wir sind glücklich, wenn wir Zeit mit unseren Familien verbringen können. Und wir träumen von Thailand, wenn wir die Schule beendet haben. Wir geben beide Tanzunterricht für wenig Geld, das macht uns zufrieden. Gesundheit und Sport sind unser Ding, wir gehen auch gerne Wandern in der Natur. Ganz wichtig ist uns auch ein geregelter Tagesablauf. 

BOGO (20, HINTEN) UND COCO (18), AZUBIS AUS MÜNCHEN.

Gute Rente

Ich bin glücklich, weil meine Rente für ein gutes Leben reicht. Ich kann mir eine MVV-Jahreskarte leisten und bin viel in der Stadt unterwegs. Meine Wohnung ist günstig, und meine Kinder leben auch in München. Hier gefällt mir das Klima, die Lebensart und die Biergärten. Ich könnte mich allerdings sozial ein bisserl mehr engagieren.

NORBERT SCHULZ (69), RENTNER AUS MÜNCHEN.

Geselligkeit

Ich bin glücklich, weil ich gerade eine Schweinshaxe gegessen habe. Generell macht mir die Arbeit Spaß, ich habe eine tolle Familie und turne viel in der Welt herum. Der Mix aus Geselligkeit und Privatsphäre macht mich glücklich. Und das Trompetespielen. 

LUCA TOPP (19), BAUZEICHNER, FREISING.

Familie

Mir geht’s gut, wenn die ganze Familie zusammen ist, alle gesund sind – und sich dann alle meiner Meinung anschließen dürfen. Geld braucht’s zum Glück eh ned, denn wie sagte Rockefeller mal: „Du brauchst immer nur 50 Cent mehr, als nötig sind.“ 

GASTRO-LEGENDE RICHARD SÜSSMEIER (87).

Umwelt

Grün macht glücklich? Das liegt daran, dass man etwas für andere macht. Wir setzen uns für den Erhalt der Natur ein und für unsere Mitmenschen. Das heißt, wir tun anderen Gutes und damit auch uns selbst. Wenn man sich für andere einsetzt, erfüllt einen das. Man gibt etwas weiter. Und außerdem ist Grün auch die Farbe der Hoffnung. 

KATHARINA SCHULZE (32), GRÜNEN-VORSITZENDE IM LANDTAG.

Schenken

Geben ist glücklicher denn nehmen. Ich bin ein echter Schenk-Fan. Außerdem macht mich meine Familie glücklich: meine drei Söhne, mein Hund, meine Pferde. Und gutes Essen. Dass soziales Engagement zu einem zufriedeneren Leben beiträgt, würde ich sofort unterschreiben.

CHRISTINE ZIERL, „DOLLY DOLLAR“ (55), SCHAUSPIELERIN, MÜNCHEN.

Liebe

Wir sind seit elf Monaten frisch verliebt und machen Kurzurlaub. Wir hatten erst keine hohen Erwartungen – doch es passt einfach. Wir haben beide nette Kinder, und es ist schön zu sehen, wie sie selbstständig werden. Wir gehen regelmäßig in die Kirche und finden: Wenn jeder versuchen würde, der Gesellschaft etwas zurückzugeben, sähe die Welt besser aus. 

ANTJE OERTEL (51), LOGOPÄDIN, UND DIETMAR ZEEB (55), KAUFMANN, KARLSRUHE

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Probleme bei der S2
S-Bahn München: Probleme bei der S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare