Das neue Obersendling

+
„Die weiße Stadt“ an der Baierbrunner Straße soll bis 2013 stehen und bezugsfertig sein.

München - Auf der Sonnenseite des ­Lebens möchten wir alle unser Lager aufschlagen. 2013 sollen viele Münchner diesem Traum etwas näher kommen.

Rund 1000 Wohnungen, zahlreiche Geschäfte, Arztpraxen, ein Pflegeheim, eine Schule und ein großer Park entstehen auf dem ehemaligen Siemens-Areal östlich der Baierbrunner Straße. Markenzeichen des Stadtquartiers Südseite sollen fünf Hochhäuser mit einer Höhe von etwa 50 Metern werden. „Wir haben uns für 16-geschossige Hochhäuser entschieden, weil wir dadurch viele Wohnungen schaffen und gleichzeitig einen großen Park anlegen konnten“, sagt Investor Hubert Haupt. Mit dem Bau des Quartiers soll im Frühling 2011 begonnen werden. Die Kosten sollen sich auf etwa 450 Millionen Euro belaufen.

Fakten zum neuen Viertel:

- 7 Hektar großer Landschaftspark.

- 1000 Wohnungen, die zwischen 40 und 250 Quadratmeter groß sind.

- 20 Architekten haben die Gebäude entworfen.

- 4000 Arbeitsplätze, davon allein  im Pure Tower schon 1500.

- 200 Ausbildungsplätze in der Pflegeakademie.

- 250 Kinder können in der Grundschule und Kindertagesstätte untergebracht werden.

- 350 Studenten finden im Wohnheim ein neues Zuhause.

- 16 000 Quadratmeter städtisch geförderter Mietwohnungsbau.

Den Hauptteil des Areals nehmen die rund 1000 Wohnungen ein. Sie verteilen sich auf die fünf Wohntürme und auf fünfstöckige Mehrfamilienhäuser. Den Bau teilen sich die Unternehmen Terrafinanz/Baywobau, KLAUS Wohnbau und Pandion. Gemeinsam mit Hubert Haupt Immobilien schaffen sie auch 260 städtisch geförderte Wohnungen. Doch natürlich soll in dem neuen Quartier nicht nur gewohnt, sondern auch gelebt und gearbeitet werden. In der Nähe der S-Bahnstation Siemenswerke wird das Versorgungszentrum VIVA Südseite seinen Platz finden. Hier finden sich kleinere Geschäfte, Arztpraxen, Restaurants, ein Supermarkt, eine Bäckerei, eine Apotheke sowie ein Sport- und Wellnesscenter. Gleich dahinter schließt sich die städtische Grundschule und der Kindergarten an. Außerdem baut die Hubert Haupt Immobilien Holding ein Wohnheim für 350 Studenten. Doch nicht nur die Bedürfnisse jüngerer Menschen wurden beim Projekt Südseite berücksichtigt. Die Innere Mission wird an der Siemensallee ein Pflegeheim für 200 Bewohner betreiben. Daran angeschlossen wird das Schulgebäude der Evangelischen Pflegeakademie.

So verändert München sein Gesicht

So verändert München sein Gesicht

 

Taf

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare