Dealer wirft Drogen aufs Dach

München - Dieser Drogendeal ging daneben: Die Polizei hat einen Münchner und einen Iraker festgenommen - dabei hatte ersterer noch versucht, die Ware mit einem beherzten Wurf aufs Dach vor den Beamten zu "retten".

Am Mittwoch gegen 19 Uhr, beobachteten Beamte des Kriminalfachdezernats für Rauschgift einen 26-jährigen Iraker, der in der Reschreiterstraße im Hasenbergl kleine Gegenstände an einen Mann übergab. Kurz danach ging er mit einer weiteren Person in die Wohnung eines 30-jährigen Münchners in der Max-Müllner-Straße im Hasenbergl.

Als die Person das Haus wieder verließ, beobachteten die Beamten, dass diese Person einer weiteren Person einen kleinen Gegenstand übergab. Bei einer Überprüfung der beiden Männer konnten jeweils geringe Mengen Marihuana sichergestellt werden. Daraufhin wurde die Wohnung des 30-Jährigen durchsucht.

Dabei wurde von außen beobachtet, dass der Wohnungsinhaber eine Umhängetasche auf das Dach des Hauses warf. Die Feuerwehr konnte danach mit einer Drehleiter die Tasche bergen. In der Tasche und in der Wohnung wurden insgesamt 270 Gramm Marihuana sichergestellt. Zusätzlich lehnten zwei große Säbel an einer Wand in der Wohnung und der Wohnungsinhaber hatte zwei Küchenmesser unter Textilien versteckt. Diese vier Hieb- und Stichwaffen befanden sich im direkten Zugriffsbereich des Drogenhändlers.

Der 26-Jährige und der 30-Jährige wurden festgenommen und zur Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Gegen Beide ergingen Haftbefehle wegen des Handels mit Betäubungsmitteln.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare