„Deckenserie“ geht weiter: Täter brechen sechs Autos auf

München - Schon wieder gibt es einen weiteren Fall in der „Deckenserie“: In der Nacht zum Mittwoch haben die Täter in Pasing zugeschlagen und aus sechs Autos die Navigationsgeräte gestohlen.

Bei der sogenannten „Deckenserie“ gehen die Täter immer nach dem gleichen Muster auf. Um an festeingebaute Navigationsgeräte zu gelangen, suchen sie in Tiefgaragen parkende Autos, schlagen die Fensterscheiben ein und schützen sich dabei mit einer Decke vor Verletzungen. Bei den aktuellen Einbrüchen in Pasing handelt es sich um drei Tiefgaragen in der Planegger Sraße und eine Tiefgarage in der Karl-Hromadnik-Straße. Damit haben die Täter bereits in sieben Nächten in diesem Jahr zugeschlagen.

Lesen Sie auch:

„Deckenserie“-Bande bricht fünf Autos in Tiefgarage auf

Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen im Umfeld der Tiefgaragen gemacht haben haben. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium München, Kommissariat 55 unter Telefon 089/2910-0 entgegen.

lot

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare