Defekte Dunstabzugshaube: Wohnungsbrand

München/Lehel - Eine Rauchvergiftung, Brandverletzungen an den Händen und 5000 Euro Schaden in der Küche waren die Folgen für eine 67-Jährige nach einem Defekt ihrer Dunstabzugshaube.

Sonntagmittag bemerkte die Frau das Feuer in der Küche ihrer Zwei-Zimmer-Wohnung in der Sigmundstraße. Sie versuchte den Brand, der von der Dunstabzugshaube ausging, selbst zu bekämpfen. Dabei erlitt die Frau Brandverletzungen an beiden Händen und eine Rauchvergiftung. Das Feuer aber, konnte sie nicht löschen, woraufhin sie die Wohnung verließ.

Der Feuerwehr gelang es schließlich die Flammen zu löschen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro an der Wohnung, die sich im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses befindet. Brandursache war laut Polizei München wohl ein technischer Defekt in der Dunstabzugshaube. 

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare