Demo gegen Sparpaket

+

München - „Sie geben’s den Banken und nehmen’s den Armen – gerecht geht anders!“ So lautete ein Plakatspruch am Donnerstagabend in der Münchner Innenstadt.

Lesen Sie auch:

Sparpaket verabschiedet: Drastische Einschnitte

Etwa 2000 Münchner demonstrierten laut Veranstalter gegen das Sparpaket der Bundesregierung. Der Zug führte vom Sendlinger Tor zum Wittelsbacherplatz. Mit mitgebrachten Kochtöpfen und -löffeln machten die Demonstranten bei einem Zwischenhalt vor der Bayerischen Landesbank ihrem Ärger Luft.

Aufgerufen hatte das Bündnis „München Sozial“, zu dem über 50 soziale Organisationen gehören. Auf der Schlusskundgebung sprach OB Christian Ude. Das Sparpaket beinhaltet unter anderem, Zuschläge für Arbeitslose zu streichen, keine Beiträge zur Rentenversicherung für Hartz-IV-Empfänger mehr zu zahlen und ihnen das Elterngeld zu kürzen.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare