Demonstration gegen NPD

Demonstration gegen Aschermittwochskundgebung der NPD in München

Mit Spruchbändern und Musik haben am Aschermittwoch in München Demonstranten friedlich gegen eine Kundgebung der NPD protestiert. Rund 100 Menschen hatten sich nach Angaben der Polizei vor der Gaststätte im Norden der Landeshauptstadt versammelt, in der Anhänger der rechtsextremen Partei bis zum Nachmittag tagen wollten.

Dabei wollte unter anderem der NPD- Vorsitzende Udo Voigt auftreten. “Nazis raus“ riefen die Demonstranten und hielten Transparente und Plakate in die Höhe mit Parolen wie “Kein Raum für Nazis“ oder “Keinen Fußbreit den Faschisten“.

Das Bündnis für Toleranz richtet sich gegen die Listen “pro München“ und “Bürgerinitiative Ausländerstopp“, die bei den Kommunalwahlen am 2. März in München antreten wollen. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) und die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde, Charlotte Knobloch, schlossen sich dem Bündnis an. Knobloch, die auch Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland ist, hatte die NPD-Versammlung zuvor als “Zusammenrottung von Verbrechern“ bezeichnet. Ein Wahlerfolg der Listen würde München erheblichen Schaden zufügen und das Rathaus zu einer Bühne für ausländerfeindliche Parolen degradieren.

In einer kürzlich verabschiedeten Resolution warnte das Bündnis, die Listen gäben sich als Initiative besorgter Bürger aus, seien aber in Wahrheit rechtsextreme Tarnorganisationen.

Quelle: DPA

Auch interessant

Meistgelesen

Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Umland - darunter 12 Milliardäre
Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Umland - darunter 12 Milliardäre
München: Seltsam gekleideter Mann sorgt mit Axt in U-Bahn für Aufregung - dann wird es kurios
München: Seltsam gekleideter Mann sorgt mit Axt in U-Bahn für Aufregung - dann wird es kurios
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Münchner Porsche-Fahrer mit drastischer Aktion auf Autobahn - verrücktes Video im Netz
Münchner Porsche-Fahrer mit drastischer Aktion auf Autobahn - verrücktes Video im Netz

Kommentare