Der neue Chef von Hellabrunn

+
Dr. Andreas Knieriem wurde von der Leine an die Isar berufen.

Dr. Andreas Knieriem, der bisherige Vizechef des Zoos von Hannover, wird der neue Chef im Tierpark Hellabrunn.

Der Aufsichtsrat des Münchens Zoos hat am Dienstag den Tierarzt Dr. Andreas Knieriem (43) zum Nachfolger des neuen Zoologischen Direktors des Münchner Tierparks, Professor Henning Wiesner, berufen. Wiesner geht am 30. November 2009 nach 37 Dienstjahren – davon 17 Jahre als Chef des Zoos – in den Ruhestand.

Der Club der Tiere: Magic Life Waterworld in Belek

türkischen Riviera
Der Club der Tiere: Magic Life Waterworld in Belek © Volker Pfau
reise_01
Eingangsbereich am Club Magic Life Waterworld Imperial in Belek an der türkischen Riviera © Volker Pfau
reise_02
Wasserspaß: Mutigen Gästen stehen insgesamt 7 Rutschen zur Auswahl © Volker Pfau
reise_03
Schussfahrt: Die Rutsche Hill Slide ist etwas für besonders Mutige © Volker Pfau
reise_04
Das Beste kommt zum Schluss: Eintauchen nach einer rasanten Fahrt durch die Rutsche Blackhole © Volker Pfau
reise_05
reise_05.jpg © Volker Pfau
reise_06
Aufzucht: Auf dem Clubgelände werden junge Landschildkröten gefüttert und versorgt © Volker Pfau
reise_07
Freilauf: Wer Glück hat, entdeckt ein ausgewachsenes Exemplar auf Futtersuche © Volker Pfau
reise_08
Tierliebe: Vor allem Kinder sind begeistert von den kleinen Reptilien, die kein bisschen menschenscheu sind © Volker Pfau
reise_09
Futterstelle: Überall auf dem Gelände sind Plätze, an denen Vögel ihr Fressen finden - und sich auch Eichhörnchen gerne ein Stück Brot holen © Volker Pfau
reise_10
Brutstätte: In den Bäumen hängen gut geschützt und getarnt Nistkästen © Volker Pfau
reise_11
Seltenheit: Am Strand wachsen einige Exemplare der sehr seltenen Sandrose © Volker Pfau
reise_12
Meet the Boss: Kater Leon ist der Herrscher über die zwölf Katzen in dem Club und lässt sich nicht von jedem streicheln © Volker Pfau
reise_13
Früchtchen: An den Dattelpalmen, bei denen Schädlinge mit Natur-Duftstoffen bekämpft werden, reift die nächste Ernte © Volker Pfau
reise_14
Freizeitprogramm: In dem All-inclusive-Club werden auch Malkurse für Kinder angeboten © Volker Pfau
reise_15
Tierische Dekoration: Dieser Affe ist nicht echt, sondern schmückt einen Pavillon auf dem Gelände © Volker Pfau
reise_16
Es ist angerichtet: Einmal pro Woche streift sich Clubdirektor Cüneyt Kuru beim Gala-Abend die Kochjacke über und serviert Shrimp-Cocktails © Volker Pfau

Lesen Sie auch:

Mehr Platz für die Eisbären: Moschusochsen müssen weg

„Ich bin sehr froh, dass wir eine Entscheidung gefunden haben. Wir hatten viele hochkarätige Kandidaten“, erklärte Bürgermeisterin Christine Strobl nach der Wahl des neuen Tierpark-Chefs.

Der in den USA geborene Knieriem war nach seinem Veterinär-Studium in Berlin bis 1996 als stellvertretender Tierarzt des Duisburger Zoos tätig.

Danach wurde er stellvertretender Zoologischer Leiter, Leitender Tierarzt und Kurator für Elefanten, Nashörner, Affen, Raubtiere und wasserlebende Säugetiere im Hannoveraner Zoo.

Dabei wirkte der verheiratete Vater einer zweieinhalbjährigen Tochter bei der durchgreifenden Umgestaltung des Tierparks der niedersächsischen Hauptstadt in einen Erlebnis-Zoo mit.

Auch in München will der neue Tierpark-Chef einiges ändern. „Ich will die hervorragende Arbeit von Professor Wiesner fortführen. Die Fußstapfen sind schon sehr groß.“ Der Münchner Zoo habe hervorragende Potentiale. Dass keine Kollegen aus Hella­brunn zum Zuge kamen, kommentiert er so: „Ich finde es nicht schlecht, wenn jemand von außen kommt, der neue Ideen mitbringt.“ Er fühle sich genau so als Veterinär als auch als Zoo-Manager. Den internationalen Artenschutz will Knieriem ebenso vorantreiben wie den Tierbestand überprüfen und die Anlagen weiterentwickeln. Das könnte heißen, dass manche Tiere nicht mehr gezeigt werden, dafür die anderen Gehege für Mensch und Tier attraktiver werden könnten.

München ist für den neuen Zoo-Chef „die Hauptstadt der Herzen.“ Seine Schwester wohnt schon hier. Auch die Nähe zu den Alpen, in denen er oft Urlaub macht, freut ihn. Dann erzählte er noch etwas Privates: „Ich war schon bei der Geburt von Gorillas und Elefanten dabei. Aber die Geburt meiner Tochter war schon etwas Besonderes.“

Johannes Welte

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“
Mega-Aushub am Marienhof: „Diese Baustelle wird eine Katastrophe“
Mann gibt sich als Taxifahrer aus und vergewaltigt Münchnerin (17)
Mann gibt sich als Taxifahrer aus und vergewaltigt Münchnerin (17)
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?
Packerl-Tram: Bekommt München eine bahnbrechende Neuerung?

Kommentare