Der tz-Überblick über die Skigebiete

+
Am Müllberg Großlappen soll der Skilift an Weihnachten in Betrieb gehen

Viele Skigebiete starten wegen der guten Schneelage am Wochenende schon in die Wintersaison.

Der große tz-Service: Wer öffnet wann, wie teuer sind die Tickets, was gibt’s Besonderes?

Aktuelle Schneehöhen, neue Preise, neue Attraktionen - PDF-Download (1,7 MB)

Heiße Fotos aus dem Skilehrer(innen)-Kalender

01_girl_cov
Das Cover der Frauen-Ausgabe ziert Melina Pohl. Die Stuttgarterin gibt den Schwaben Wedel-Unterricht. © www.skilehrerinnen.at
02_man_cov
Dieser Herr zeigt sich auf dem Titel des Männer-Kalenders - mit nichts als zwei Skiern bekleidet. © www.skilehrerinnen.at
03_girl_jan
Wenn das kein gutes Jahr wird: Diese Dame läutet den Januar ein! © www.skilehrerinnen.at
04_man_jan
Dieser Herr heißt im Männerkalender das Jahr willkommen. © www.skilehrerinnen.at
05_girl_feb
Du hast die Haare schön! © www.skilehrerinnen.at
06_man_mar
Trockenübungen in falscher Sportkleidung © www.skilehrerinnen.at
07_girl_mar
Wenigstens hat sie keine kalten Füße. © www.skilehrerinnen.at
08_man_mai
Der Skilehrer für den Mai. © www.skilehrerinnen.at
09_girl_apr
Da möchte man gerne Ski sein. © www.skilehrerinnen.at
10_man_jul
Mister Juli © www.skilehrerinnen.at
11_girl_jul
Da geht die Sonne auf! © www.skilehrerinnen.at
12_man_aug
Schöne Aussichten © www.skilehrerinnen.at
13_girl_aug
Was für ein Brett! © www.skilehrerinnen.at
14_man_sep
Knapp daneben ist auch vorbei. © www.skilehrerinnen.at
15_girl_okt
Skifoan is des Leiwandste, wos ma si nur vorstoin kann ... © www.skilehrerinnen.at
16_man_okt
Was will uns der Skilehrer damit sagen? © www.skilehrerinnen.at
17_man_nov
Bei Mister November würde wohl jede Frau gerne eine Stunde nehmen. © www.skilehrerinnen.at
18_man_dez
Abfahrt! © www.skilehrerinnen.at

Gipfelsturm: Wedeln auf dem Müllberg

Skifahren in der Stadt: Das kann man heuer wieder auf dem Müllberg Großlappen, den der Verein Fröttmaninger Skiarena zum zweiten Mal zur Wintersportpiste umfunktioniert. Zwei Wochen dauerte der Spaß letztes Jahr, 2000 Skihaserl kamen. Auf 12 Millionen Kubikmeter Müll sollen Skisportler ein dauerhaftes Schnee-Eldorado finden. Allerdings hat die Stadt hat auch heuer nur einen sechswöchigen Probebetrieb genehmigt.

Damit scheiterte das Vorhaben des Vereins, die Anlage bereits 2008 bis hin zum Windrad auszudehnen. Es gab Probleme wegen des geplanten Bügelschlepplifts, für den die Verlegung von Betonfundamenten nötig geworden wäre. „Die Stadt wollte nicht, dass wir den Berg ankratzen, weil dann vielleicht etwas Giftiges austritt – allerdings hatte man auch mit dem Windrad und der Kirche keine Probleme“, so ein Vereinssprecher.

Zumindest wird die Stammstrecke am Nordhang mit einem Seillift von 147 Metern Länge in der Talsohle noch einmal um zehn bis 15 Höhenmeter erweitert, zudem wird ein zweiter Seillift – Länge: 74 Meter – am Westhang installiert. Die 100 000 Euro für Aufbau und Betrieb der Anlage stellt Investor Markus Schröcksnadel, Geschäftsführer mehrerer Skigebiete der Gesellschaft Vereinigte Bergbahnen: „Ich hoffe, die Anlage wird dauerhaft, dann kommt das Geld zurück.“ Hauptziel sei es aber, wieder mehr Menschen fürs Skifahren zu begeistern. Auch sei die Anlage hinsichtlich der Münchner Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2018 nützlich.

Die Skisaison auf dem Müllberg soll von Weihnachten bis Anfang Februar laufen. Zuvor müssen etliche Behörden noch grünes Licht geben.

wi.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt

Kommentare