Streit über Luftfahrtgeschichte

Deutsches Museum bezweifelt ersten Motorflug Weißkopfs

+
Mit diesem motirisierten Fluggerät soll Gustav Weißkopf 1902 in die Luft gegangen sein

München - Hans Holzer vom Deutschen Museum bezweifelt, dass die Geschichte der Luftfahrt umgeschrieben werden muss. Er widerspricht damit dem Historiker John Brown.

Das Deutsche Museum hält die Gebrüder Wright weiterhin für die Pioniere des Motorflugs. Es sei sehr gewagt, mit einem 32-fach vergrößerten Foto beweisen zu wollen, dass der Deutsche Gustav Weißkopf den ersten Motorflug absolviert habe, sagte der Kurator für Luftfahrt, Hans Holzer.

Das behauptet der Braunschweiger Luftfahrthistoriker John Brown. Dokumente beweisen nach ihm, dass Weißkopf schon zweienhalb Jahre vor den Wrights geflogen sei.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare