Dieb bedroht Mann mit Wodkaflasche

München - Erst provozierte er einen Streit, dann beklaute er einen Dachauer und ging mit einer zerbrochenen Schnapsflasche auf ihn los - jetzt fahndet die Polizei nach einem jungen Mann.

Am Mittwochmittag um 13.45 Uhr geriet ein 30-jähriger Münchner mit einer bislang unbekannten Person unter der Donnersberger Brücke in der Richelstraße in Neuhausen in Streit. Der Unbekannte forderte fünf Euro von dem 30-Jährigen, die dieser dem Unbekannten nicht geben wollte. Daraufhin gab der Täter dem Münchner eine Ohrfeige ins Gesicht, durch die das Opfer nicht verletzt wurde.

Der Täter war in Begleitung eines ca. 20-24-jährigen Mannes der versuchte, beruhigend auf den Schläger einzuwirken. Nach der Tat ging der Unbekannte zu einer nahen Supermarktfiliale. Dort traf er zufällig auf einen 40-jährigen Dachauer, der gerade sein Geld aus dem Geldbeutel genommen hatte, um es zu zählen. Unvermittelt riss der unbekannte Täter dem Dachauer zwei 20-Euro-Scheine und einen Zehn-Euro- Schein aus der Hand. Der Dachauer nahm die Verfolgung auf und es kam zu einer Schubserei zwischen den Beiden.

Plötzlich nahm der Dieb eine leere Wodkaflasche, die vor ihm auf dem Boden stand und zerschlug diese an einem Betonpfeiler. Er richtete die abgeschlagene Flasche in Richtung des Dachauers und sagte zu ihm, das er verschwinden solle. Zusätzlich beleidigte er den 40-Jährigen auch.

Der Dachauer ließ jedoch nicht von dem Dieb ab und dieser versuchte mehrmals ihn mit der Flasche zu treffen. Der Bestohlene konnte jedoch immer erfolgreich ausweichen und die Hiebe gingen jeweils ins Leere. Danach flüchteten der Täter und sein Begleiter in Richtung des S-Bahnhofes. Sofort eingesetzte Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben erfolglos.

Täterbeschreibung: 1. Männlich, ca. 20-24 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, griechisches Aussehen, ohne Bart, schwarze, kurze, Haare; trug eine schwarze Daunenjacke und dunkelblaue Jeans 2. Männlich, ca. 20-24 Jahre alt, ca. 165 cm groß, griechisches Aussehen, ohne Bart, kurze, schwarze Haare; er trug eine schwarze Jacke und Turnschuhe.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 61, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare