Kampfjet nach Start-Manöver bei Madrid abgestürzt - Pilot tot

Kampfjet nach Start-Manöver bei Madrid abgestürzt - Pilot tot

Dieb prügelt 80-jährige Verkäuferin ins Krankenhaus

München - Das Juweliergeschäft auszurauben, reichte den beiden Männern nicht. Einer von ihnen prügelte die 80-jährige Verkäuferin krankenhausreif.

Am Dienstagvormittag gegen 11.45 Uhr betrat einer der beiden  Männer das Juweliergeschäft in der Schillerstraße. Zu dieser Zeit befand sich eine 80-jährige Verkäuferin in der Werkstatt des Geschäfts. Der Unbekannte begab sich direkt in die Werkstatträume. Dort traf er auf die Frau und schlug sofort mit Fäusten und Füßen auf sie ein.

Währenddessen betrat ein zweiter Täter den Laden, öffnete den Verkaufstresen bei der Kasse und entwendete diverse Ringe und Armbänder aus der Auslage. Anschließend flüchteten beide Täter in unbekannte Richtung. Die Seniorin verständigte die Polizei und wurde später mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort wird sie derzeit noch untersucht.

Täterbeschreibung:

1. Ein 20 bis 25 Jahre alter Mann mit schlanker Figur. Er war dunkel bekleidet und trug eine dunkle Baseballkappe auf dem Kopf.

2. Ebenfalls ein 20 bis 25 Jahre alter Mann mit schlanker Figur und dunkler Kleidung. Allerdings trug er eine rote Baseballkappe auf dem Kopf und hatte einen Rucksack dabei.

Wer Hinweise zu den beiden Tätern liefern kann, wird gebeten, sich beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, unter Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare