Dieb stiehlt Startkapital - Unternehmerin ruiniert

München - Eine 33-Jährige wollte in Kürze ein neues Café eröffnen, hatte sich dafür im Freundeskreis Geld geliehen und ihr gesamtes Erspartes dazugelegt. Ein Dieb wusste davon. Jetzt ist sie ruiniert.

Ein Dieb hat einer jungen Existenzgründerin (33) das gesamte Startkapital gestohlen. Die Marokkanerin wollte in Kürze ein neues Café eröffnen, hatte sich dafür im Freundeskreis Geld geliehen und ihr gesamtes Erspartes dazugelegt - insgesamt mehrere 10 000 Euro Bargeld. Die brachte sie nicht zur Bank, sondern versteckte sie in ihrer Wohnung.

Jemand muss das wohl gewusst haben. Als die 33-Jährige am Dienstag nach achtstündiger Abwesenheit um 21 Uhr zurückkehrte, war ihre Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Flintsbachstraße (Laim) aufgebrochen  worden.

Alles war durchwühlt - und das Geld verschwunden. Auch ihre beiden Handys, eine Dior-Handtasche und 50 Schmuckstücke wurden gestohlen. Die Frau erlitt einen Nervenzusammenbruch.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare