Diebin bedroht Verkäuferin mit Pfefferspray

München - Eine Ladendiebin hat am Stachus zwei Frauen mit Pfefferspray bedroht und ist dann geflohen. Jetzt sucht die Polizei die Diebin.

Am Mittwoch gegen 11.25 Uhr waren in einem Kosmetikgeschäft am Karlsplatz Untergeschoss eine Vielzahl von Leuten. Eine Kundin beobachtete, wie eine Frau mehrere Kosmetikartikel in ihren Einkaufskorb steckte und anschließend das Geschäft verließ. Sie machte die Verkäuferin darauf aufmerksam.

Die beiden Frauen verfolgten daraufhin die Diebin. Sie erwischten sie und konnten sie festhalten. Die 29-jährige Jobmanagerin bat die Diebin zurück in den Laden und forderte sie auf, den Korb zu öffnen. Im Korb befanden sich verschiedene Originalprodukte des Geschäftes. Die Täterin erklärte, diese hätte sie in einem anderen Geschäft erworben, einen Beleg konnte sie allerdings nicht vorweisen.

Als die Verkäuferin nun den Sicherheitsdienst informieren wollte, versuchte die Diebin den Laden zu verlassen. Sie wurde jedoch von der Jobmanagerin und der aufmerksamen Kundin an der Tür festgehalten. Plötzlich riss sich die Diebin los und hielt ein Pfefferspray in Richtung der beiden Frauen. Nachdem sie sie aufgefordert hatte zur Seite zu gehen, verließ die unbekannte Täterin fluchtartig das Geschäft.

Täterbeschreibung: Weiblich, 40 – 45 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, schlank, lange, braune Haare, sehr stark geschminkt, lange, dunkle, künstliche Fingernägel, weißer Kunstfellmantel, orange-pinker Einkaufskorb. Die Polizei bittet um Mithilfe.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare