Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Dieses Auto ist ein Kunstwerk

+
Der bunteste R4 der Welt: Klaus Wagner mit Hündin Sissi vor seinem Kunstwerk, an dem er und seine Helfer ca. 400 Stunden gearbeitet haben. Foto oben links: einige der Mosaiksteine im Detail

München - Ein Münchner hat in knapp 400 Stunden ein Kunstwerk der besonderen Art geschaffen: Er hat einen alten Renault 4 in einen Brunnen mit Hundertwasser-Optik verwandelt.

Mit dem Zählen hat er gar nicht erst angefangen. Sind es 5000 Steine, 10 000 oder gar 20 000? Klaus Wagner weiß es nicht. Es ist ihm auch egal. Für ihn zählt nur das Ergebnis, und das kann sich sehen lassen. In knapp 400 Stunden hat der 55-Jährige ein Kunstwerk der besonderen Art geschaffen: Der Anzeigen­berater hat einen alten Renault 4 in einen Brunnen mit Hundertwasser-Optik verwandelt!

Dass er sich ausgerechnet den französischen Kultkleinwagen ausgesucht hat, ist kein Zufall. „Der R 4 war mein erstes Auto. Drei Gänge, 26 PS, 900 Kubikzentimeter Hubraum“, sagt Wagner. Seitdem verbindet den Hobby-Künstler eine enge Beziehung mit dem Gefährt. Vor gut einem Jahr fällt der Hundertwasser-Fan dann die Entscheidung: Er verwandelt einen alten R 4 nach den Grundsätzen des österreichischen Künstlers (siehe tz-Stichwort) in einen Brunnen für seinen Garten.

In seinem Schaffenswahn (Wagner: „Ich bin ein Verrückter!“) ist Wagner kaum zu stoppen. Bei Steinhändlern, Wanderungen im Gebirge, auf Trödelmärkten oder aus Schuttcontainern trägt er sein Baumaterial zusammen. Natursteine, Fliesensplitter, Glasplättchen oder Mosaiksteine: Damit verzaubert der 55-Jährige den alten R 4 in ein Kunstwerk mit Blumen, Spiralen, Sonnen und Schmetterlingen.

Unterstützung bekommt er dabei von der Künstlerin Marina Greif. Und auch ein Kunst-Leistungskurs eines Kölner Gymnasiums geht dem Anzeigenberater zur Hand. Zwei Wochen wohnen die 15 Schüler in seinem großzügigen Anwesen direkt an der Würm. „Wir haben gearbeitet und gefeiert, es war eine lustige Zeit“, sagt der Mann, der als Markenzeichen eine Fliege aus Holz um den Hals trägt. Mit der Zeit nimmt das Kunstwerk langsam Gestalt an. Als Krönung des Ganzen kommt der Brunnen aufs Dach. Natürlich in Zwiebelform. Hundertwasser eben.

Klaus Wagner ist stolz auf das, was er da geschaffen hat. „Ich bin verliebt in das Ding“, sagt er mit einem Lächeln im Gesicht. Und diese Liebe will er teilen. Mitte Juni feiert Renault den 50. Geburtstag seines Kultautos am Nürburgring. Mit dabei: Klaus Wagner und sein Hundertwasser-Gefährt.

Tobias Gehre

tz-Stichwort Friedensreich Hundertwasser

Der Künstler (eigentlich: Friedrich Stowasser) wurde 1928 in Wien geboren und starb im Jahr 2000 bei Neuseeland an Bord der Queen Elizabeth II. Hundertwasser reiste sein Leben lang gerne und lernte zahlreiche Sprachen. Sein wohl berühmtestes Werk des vielseitigen Architekten ist das Hundertwasser-Haus in Wien, das 1986 übergeben wurde. Er entwarf u. a. auch ein Plakat für die Olympischen Spiele 1972 in München.

Die lustigsten Schilder der Welt

Die lustigsten Schilder der Welt

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare