Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Einsatz der Tierrettung

Dieses Netz wird zum Taubengefängnis

+
In diesem Netz war die kopfüber Taube gefangen.

München - Was dem Menschen hilft, ist für das Tier oft eine Qual. Nicht fachgerecht angebrachte Taubennetze gehören auch dazu. Immer wieder muss die Tierrettung zu Einsätzen, weil sich Tauben oder andere Tiere in den Netzen verfangen und unendliche Qualen erleiden.

Erst kürzlich ist die Tierrettung München, mit Tierärztin Malgorzata Horvath, wieder zur Hilfe geeilt: Eine Stadttaube hatte sich in einem Netze in der Nähe des Sendlinger Tors schwer verletzt. Eine Anruferin meldete den Fall, schilderte aber, dass sie ohne Leiter die Taube selbst nicht befreien könnte, ohne diese noch mehr zu verletzten.

Die verletzten Beine der Taube.

Vor Ort stellte sich aber heraus, dass das Netz weitaus höher angebracht war als telefonisch beschrieben. Selbst mit einer Leiter konnte Dr. Horvath die verletzte Taube nicht erreichen. Es galt keine Zeit zu verlieren, da sich um eines der Beine der Taube eine Schlinge bereits fest zugezogen hatte. Zu allem Unglück hing das Tier kopfüber an der Innenseite des Netzes. Doch selbst die hinzugerufene Feuerwehr konnte die Taube erst nach geraumer Zeit aus ihrem Gefängnis schneiden. Bei der sofortigen Untersuchen stellte die Tierärztin fest, dass die Knochen unversehrt waren, jedoch konnte die Taube mit ihrem geschwollenen Bein nicht auftreten. Das Tier wurde zur weiteren Versorgung in die Vogelklinik gebracht.

Die Vizepräsidentin der Aktion Tier – Tierrettung München, Dr. Evelyne Menges appellierte: „Sich vor Tauben schützen zu wollen, ist eine Sache. Eine andere ist es aber, die Tauben bewusst grausamen Qualen auszusetzen. Bitte achten Sie darauf, Taubennetze fachgemäß anzubringen, damit sich darin keine Tiere verfangen. Auch das ist aktiver Tierschutz.“

tz

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare