Bundestagswahl 2021: Kandidat im Münchner Westen

Der grüne Antreiber: Dieter Janecek kämpft um Bälle und das Direktmandat

Linker Verteidiger spielt Dieter Janecek bei den Kickern vom FC Bundestag. Politisch ist er eher Realo.
+
Linker Verteidiger spielt Dieter Janecek bei den Kickern vom FC Bundestag. Politisch ist er eher Realo.

Er tritt schon mal gerne zu - also natürlich nur gegen den Ball. Als linker Verteidiger. Und Dieter Janecek tritt an - als Direktkandidat für die Grünen im Münchner Westen.

München - Das Auto von Dieter Janecek ist sofort als seines erkennbar. Das liegt daran, dass auf dem weißen Elektro-Renault des Grünen-Bundestagsabgeordneten dessen Gesicht in Großformat prangt – zusammen mit dem Slogan „Sauber von A nach B“ und seinem Namen in Weiß und Pink.

Zurzeit ist der 45-Jährige als Wahlkämpfer unterwegs, als Direktkandidat für den Wahlkreis München West/Mitte. Mit im Gepäck sein klares Ziel: Klimaschutz und Wirtschaft zusammenbringen. „Der Markt ist wichtig, aber der Markt allein“, sagt Janecek, „schafft noch keine ökologischen und sozialen Ziele.“

Bundestagswahl 2021 in München West/Mitte: Dieter Janecek kandidiert für die Grünen

Und sein Vorhaben voranzutreiben, kandidiert der Grüne nun das dritte Mal für den Bundestag. „Ich bin jetzt sozusagen voll im Saft“, beschreibt er mit einem Schmunzeln seine aktuelle politische Tätigkeit und verweist dabei auf seine langjährige Arbeit als Abgeordneter. Im Bundestag ist er etwa Obmann in den Ausschüssen Digitale Agenda sowie Wirtschaft und Energie.

Seitdem der Politiker 2008 zum bislang jüngsten Landesvorsitzenden der bayerischen Grünen gewählt wurde, hat er nach eigenem Bekunden schon über 1000 Unternehmen von innen gesehen. Dass die Wirtschaft nun bereit für eine Wende sei, habe er dabei immer wieder gemerkt. „Ich glaube in der Wirtschaft sind mittlerweile viele weiter als in der Politik.“

Politikwissenschaftsstudium zog ihn nach München

Angefangen hat seine politische Karriere 1995 im niederbayerischen Eggenfelden. „Da war nichts los bei den Grünen, und dann haben wir zu siebt den Ortsverband gegründet“, erzählt Janecek. Sein Politikwissenschaftsstudium zog ihn nach München.

Dort erzielte er einige Erfolge: Am bedeutsamsten findet Janecek die Radverkehrsinitiative, die er mitinitiiert hat, „weil die hoffentlich unmittelbar dazu führt, was eh die meisten Menschen wollen“. 2008 klagte Janecek als Anwohner der Landshuter Allee wegen der extrem hohen Feinstaubwerte – und bekam vor dem Europäischen Gerichtshof Recht. Das Münchner Zentrum wurde zu einer Umweltzone erklärt. Auch den Bürgerentscheid gegen die dritte Startbahn am Münchner Flughafen stieß er mit an. Janecek, der Antreiber.

Bundestagswahl 2021 in München: Dieter Janecek will sich Direktmandat sichern

Geboren wurde er 1976 in Pirmasens (Rheinland-Pfalz) – aber er sieht sich auf jeden Fall als Bayer. „Ich bin sogar Bayern München Fan“, erzählt er. Mit seinem Parteikollegen, Freund und VfB-Stuttgart-Fan Cem Özdemir scherzt er darüber auch mal, wie er sagt. Janecek spielt sogar selbst Fußball – beim FC Bundestag, der Mannschaft des Parlaments. Seine Position: linker Innenverteidiger.

Dass der Grünen-Politiker auch in der nächsten Legislaturperiode in der Startelf des FC Bundestag auflaufen kann, ist jetzt schon sicher. Platz vier auf der Landesliste sorgt dafür. Dennoch will Janecek bei der Bundestagswahl in München das Direktmandat gewinnen – als politisches Symbol. „Das sagt auch was aus, wenn München sich entscheiden würde, zum ersten Mal in der Geschichte einen Grünen direkt zu wählen.“

Umso mehr freut es den Kandidaten, als ihn im Laufe des Gesprächs ein Passant erkennt und ihm mitteilt, er habe bereits gewählt – und zwar Dieter Janecek.

Auch interessant

Kommentare