Reiter springt von 0 auf 4

Neue Politiker-Rangliste: OB Reiter schlägt Landesvater

+
Dieter Reiter bei der Demo für Freiheit und Toleranz am Montag.

München - Im neuen Bayerntrend von infratest dimap für den BR erhält Münchens OB Dieter Reiter (SPD) die Note 2,7 – gleichauf mit den Ministern Söder und Herrmann und noch vor Ministerpräsident Seehofer!

Reiter zapft an (wenn auch mit einem Schlag mehr, als er selbst gehofft hatte). Reiter macht die Bayernkaserne dicht. Reiter stellt dem Ministerpräsidenten Ultimaten: Der neue OB Dieter Reiter (56, SPD) präsentiert sich in den ersten acht Monaten seiner Amtszeit als Macher und fährt jetzt sein erstes Zwischenzeugnis ein: Die Menschen im Freistaat – nicht nur Münchner – katapultieren ihn aus dem Nichts auf Platz 4 in der bayerischen Politiker-Rangliste! Im Bayerntrend von infratest dimap für den BR erhält er die Note 2,7 – gleichauf mit den Ministern Söder und Herrmann und noch vor Ministerpräsident Seehofer! Da staunt Umfrage-Guru Richard Hilmer.

Reiter selbst zeigt sich auf tz-Anfrage zurückhaltend: „Eine Umfrage kann immer nur eine Momentaufnahme sein.“ Er selbst glaube, dass sein Ergebnis weniger mit Anzapfen und mehr mit der Bayernkaserne zu tun habe. Da hatte er im Oktober den Freistaat zum Aufnahmestopp für Flüchtlinge verdonnert, obwohl er rechtlich nicht zuständig war. „Ein Gebot der Menschlichkeit!“

Das sieht auch infratest-Chef Hilmer so: Was die CSU im Freistaat könne, schaffe Reiter und die ganze SPD in den Rathäusern – Handeln und nicht nur Reden. Nicht umsonst schneide Nürnbergs SPD-OB Ulrich Maly bei der Frage nach dem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl besser ab als seine SPD-Kollegen aus dem Maximilianeum. Und Reiters Vorgänger Christian Ude war sogar jahrelang der Spitzenreiter in der Bayern-Tabelle. Apropos Ude: Reiter verweist gern darauf, was seit Mai schon alles angepackt wurde …

Das hat natürlich auch mit den neuen Partnern bei der CSU und dem zweiten Bürgermeister Josef Schmid zu tun. Wobei Reiter wenig erfreut wirkt, wenn das als „Doppelspitze“ bezeichnet wird. „Er hat seinen Job, ich meinen“, sagt Reiter nun. Ergebnisse zählten.

Verbessert hat sich auch das Verhältnis zum Freistaat: Der Ministerpräsident besucht Reiter gern im Rathaus – demnächst geht es wieder mal um Stammstrecke und Konzertsaal. Allerdings hat Seehofer ihm einen Satz übel genommen: „Manchmal kommt der Ministerpräsident mit seiner – und geht mit meiner Meinung.“ Seine Zuhörer fanden das aber witzig.

David Costanzo

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare