Attacke auf Gäste und Türsteher

Disco-Furie (23) tritt unbarmherzig zu

+
Lächelt nett, kann aber unglaublich bösartig sein: Teuta K. kam gestern vor Gericht in Freiheit.

München - Disco-Besucherinnen sollten Teuta K. (23) aus dem Weg gehen. Wenn sie ein Gläschen zuviel intus hat, tritt und schlägt sie unbarmherzig zu. Vor Gericht schmolz die Gastronomin geradezu vor Reue.

Am 19. Oktober 2012 war Teuta wütend, weil ihr Freund aus dem Pacha geflogen war. Zusammen mit ihrer Freundin Mariana attackierte sie die Studentinnen Viola H. und Lisa S. (beide 23). Sie schleuderten Gläser auf ihre Opfer, schlugen und traten zu. Teuta zerrte Viola an den Haaren über die Tanzfläche!

Am 12. Juli tickte Teute im Milch und Bar wieder aus: Sie verletzte Svetlana G. (24) erheblich und trat einem Türsteher zwischen die Beine.

Für diese Taten forderte der Staatsanwalt zwei Jahre Haft. Richter Matthias Braumaldl folgte jedoch dem Antrag von Anwältin Heidi Pioch: Ein Jahr und sechs Monate – auf Bewährung!

Ebu

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare