Zum 1. April wird erhöht

Discobetreiber protestieren gegen höhere Gema

München - Mehrere hunderte Münchner Gastronomen, Clubbesitzer und Bürger haben gegen die Gema-Tariferhöhung protestiert. Sehen Sie hier das Video:

Zum 1. April 2013 erhöht die Gema - die Vertretung der Musik-Urheber - ihre Gebühren. Das heißt, dass Clubs und Discotheken zum Teil deutlich mehr Geld an die Verwertungsgesellschaft zahlen müssen. Unter dem Motto „Schützt was wir lieben! Stoppt die Gema-Tarife 2013“ zogen die Reform-Gegner am Donnerstagabend vom Weißenburger Platz bis zur Generaldirektion der Gema an der Kellerstraße. Bundesweit fanden ähnliche Demonstrationen statt.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare