Er postet mehrere Fotos

„Diese A****löcher“: Supermarkt-Kunde rastet nach Pizza-Fund in Schwabing aus - Kein Einzelfall

Pizza Entdeckung München
+
Die Pizzen standen achtlos zwischen den Getränken - ungekühlt.

Ein Supermarkt-Einkauf soll Spaß machen - oder einen zumindest nicht ärgern. Das Gegenteil ist jetzt einem Münchner in Schwabing widerfahren.

München - Das Thema Lebensmittelverschwendung ist offenbar tiefer in den Köpfen vieler Menschen verankert. Aber leider noch nicht aller. Das zeigten kürzlich mehrere Entdeckungen in Münchner Supermärkten: Fleisch lag dort einfach ungekühlt herum, hinterlassen von Unbekannten und zum Verderb freigegeben.

München-Schwabing: Dr.-Oetker-Pizzen liegen ungekühlt zwischen Getränken

Jetzt platzte einem anderen Münchner in der App Jodel der Kragen. „Diese Arschlöcher immer“, schrieb er - und veröffentlichte am Montag (22.2.) ein „Beweisfoto“. Zwei Pizzen von Dr. Oetker hat ein Unbekannter achtlos im Getränkeregal deponiert. Statt sie, wenn er sie doch nicht kaufen möchte, einfach zurückzubringen und die Kühlkette einzuhalten. Wenn die Pizzen aufgetaut dann von einem Angestellten gefunden werden, sind sie reif für die Tonne. „Der Hass auf Menschen steigt wieder“, motzt ein weiterer Jodel-Nutzer. „Da gehen so viele Lebensmittel kaputt“ ein weiterer.

München-Schwabing: Supermarkt-Kunde macht weitere unschöne Entdeckungen

Zu dem - natürlich nicht offiziell bestätigten - Fund kam es nach Angaben des Nutzers in München-Schwabing. Und er fühlte sich offenbar angestachelt, weiter die Augen offen zu halten. Denn es folgten weitere Bilder. Unter anderem: ein Fertiggericht aus dem Kühlregal zwischen Nudeln. Und zu kühlender Hirtenkäse in einem anderen regulären Regal. Die Wut des Nutzers ist ziemlich drastisch formuliert - aber eventuell helfen solche Hinweise ja auch, den Respekt vor Lebensmitteln zu vergrößern. Auch eine Penny-Kundin zeigte sich kürzlich stinkig - und zwar nach Anblick ihrer Kassenzettel. (lin)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare