1. tz
  2. München
  3. Stadt

Nervenkrieg am Gärtnerplatz: Syrer verlässt Kran nach fünf Stunden freiwillig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Nervenkrieg am Gärtnerplatz: Syrer verlässt Kran nach fünf Stunden freiwillig

null
1 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Wie schon im August, droht er wohl wieder damit, sich in die Tiefe zu stürzen. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. © Gaulke
null
2 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Gaulke
null
3 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Gaulke
null
4 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
5 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
6 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
7 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
8 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
9 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
10 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
11 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
12 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
13 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
14 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
15 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
16 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
17 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
18 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
19 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
20 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
21 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
22 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
23 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
24 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
25 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
26 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
27 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
28 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
29 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
30 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
31 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kruse
null
32 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © dpa
null
33 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © dpa
null
34 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © dpa
null
35 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © dpa
null
36 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © dpa
null
37 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © dpa
null
38 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © dpa
null
39 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
40 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
41 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
42 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
43 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
44 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
45 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
46 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
47 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
48 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
49 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
50 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
51 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
52 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
53 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
54 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
55 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
56 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
57 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
58 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
59 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
60 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
61 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
62 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer
null
63 / 63Der syrische Asylbewerber Abdulatit A. ist am Samstag um 9 Uhr auf einen Kran am Gärtnerplatz geklettert. Vor wenigen Wochen hatte er sich auf einem Kran an der Boschetsrieder Straße einen Nervenkrieg mit der Polizei geliefert. Diesmal kletterte er nach rund fünf Stunden freiwillig herunter. © Kurzendörfer

Auch interessant

Kommentare