Dreijähriger in Drehtür von Nobelhotel eingeklemmt

+
Die Feuerwehr rette am Sonntagvormittag einen Dreijährigen, der in einer Drehtür eingeklemmt war.

München - Die Drehtür eines Nobelhotels ist am Sonntagvormittag für einen Dreijährigen zum gläsernen Gefängnis geworden. Der Bub war gestürzt und hatte seinen Fuß eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien.

Beim Betreten des Hotels Bayerischer Hof am Promenadeplatz in München ist der dreijährige Bub aus Norddeutschland gestürzt. Dabei klemmte er sich seinen Fuß zwischen Boden und Trennwand ein. Die Hotelangestellten reagierten sofort und entlasteten mit einer Sackkarre unter der Wand den Fuß. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr saß der Bub allerdings ein paar Minuten in der Drehtür fest wie in einem gläsernen Gefängnis. Seine Mutter tröstete ihn von außen, so dass die Tränen des Kleinen schnell trockneten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Buben mit Hilfe eines peumatischen Hebekissens in wenigen Minuten aus seiner misslichen Lage  unverletzt befreien. Jedoch kam er noch zu einer Röntgenkontrolle in ein Münchner Krankenhaus

lot

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare