Fenster in der Wohnung geöffnet

Bub (3) stürzt aus 18 Metern - und überlebt mit Knochenbrüchen

Ein Dreijähriger stürzt beim Spielen mit seinem kleinen Bruder aus einem Fenster und prallt 18 Meter tiefer auf dem Rasen auf. Wie durch ein Wunder überlebt er.

München - An diesem Mittwoch dürften sich gleich mehrere Schutzengel in Obergiesing getroffen haben. Denn dass dieser Unfall kein tragisches Ende nahm, grenzt an ein Wunder. Ein Dreijähriger stürzte knapp 18 Meter in die Tiefe - und überlebte mit Knochenbrüchen!

Es war gegen Mittag: Der Dreijährige spielte mit seinem Bruder (2) in der Wohnung im sechsten Stock. Die Eltern waren in einem anderen Zimmer.

Bub wollte Vögel fangen

Was dann passierte, erklären sich die Ermittler und der Vater (29) so: Gemeinsam mit seinem Bruder stapelte der Dreijährige mehrere Reisekoffer unter einem Fenster. Der Bub kletterte auf dieses Podest, öffnete das Fenster und versuchte, aufs Fensterbrett zu klettern. Später stellte sich heraus: Der Bub wollte Vögel fangen.

Wohl weil er das Gleichgewicht verlor, stürzte der Kleine ab. Das Kind prallte ungebremst auf die Erde, die weiche Rasenfläche dämpfte den Fall zum Glück etwas. Der Dreijährige überlebte und wurde mit Knochenbrüchen in eine Klinik gebracht.

Johannes Heininger

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare