Kleinbus fährt Dreijährigen an 

München - Zu einem Verkehrsunfall mit einem kleinen Kind kam es in der Isarvorstadt: Ein Dreijähriger lief plötzlich über die Straße und wurde von dem Kleinbus eines Litauers erfasst.

Der Bub wurde am Dienstag gegen 16.15 Uhr von einem Kleinbus in der Isarvorstadt angefahren. Wie die Polizei am Mittwoch erklärte, fuhr ein 51-jähriger Litauer mit seinem VW-Kleinbus von der Straße Am Glockenbach Richtung Stadtzentrum. Bei der Straße handelte es sich um eine Einbahnstraße, wobei auf beiden Straßenseiten geparkte Fahrzeuge abgestellt waren.

Zur gleichen Zeit gingen zwei Kinder im Alter von drei und zehn Jahren auf dem linken Gehweg. Der dreijährige Bub lief plötzlich zwischen zwei am linken Fahrbahnrand abgestellten Fahrzeugen hindurch auf die Fahrbahn und wurde hierbei vom linken hinteren Rad des VW-Busses erfasst.

Der Dreijährige zog sich bei dem Zusammenprall eine Fraktur des rechten Mittelfußes zu und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion