Dreister Radler muss nun laufen

München - Eine Woche läuft bereits die "Aktion Miteinander" der Polizei, bei der sie Radler, Fußgänger und Autofahrer kontrolliert, um ein faires Miteinander zu fördern. Bei 3471 Kontrollen tanzte ein Radfahrer besonders aus der Reihe.

Er fiel auf, als er bereits zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit das Rotlicht missachtete. Als die Beamten ihn anhielten, gab er an, „weiterhin so fahren zu wollen, weil Ampeln und Verkehrsregeln in ihrer Gesamtheit für ihn keinen Sinn machen und er auch auf seiner Heimfahrt seinen Fahrstil beibehalten werde“.
Die Konsequenz: Die Beamten behielten vorerst sein Fahrrad ein. Insgesamt wurden in der ersten Woche 2498 Radfahrer verwarnt, 341 Fußgänger und 663 Autofahrer beanstandet.

tz

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Rubriklistenbild: © Kruse

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare