Dreister Trick: Vorsicht vor diesem Brief

München - Die Methoden von Trickbetrügern werden immer dreister! Derzeit versuchen Gauner mit einer fiesen Masche, den Münchnern Geld aus der Tasche zu ziehen.

Sie verlangen in einem Brief vom Adressaten, einen angeblichen Rentenanpassungbeitrag von 212,40 Euro zu überweisen – unterzeichnet mit „Deutsche Rentner Versicherung“.

Das ist der Betrügerbrief

Sonst werde die Rentenauszahlung um etwa 7,9 Prozent gekürzt, heißt es in dem Schreiben. Und: „Dieser Beitrag sichert Ihnen Ihre Rente in voller Höhe“. Der Brief ist mit dem Logo der Deutschen Rentenversicherung versehen. Auch ein Zahlschein ist beigelegt.

Acht Fälle sind bislang bekannt. Alle haben den Betrug bei der Polizei gemeldet. Laut Sprecher Markus Dengler könnten aber deutlich mehr Haushalte betroffen sein: „Wir gehen von einem hohen Dunkelfeld aus.“ Dengler bittet auch alle, die auf den Betrug reingefallen sind, sich bei der Polizei zu melden. Angeschriebene sollten sich bei Zweifeln ans nächste Polizeirevier oder an die Versicherung wenden. Die Briefe kursieren in ganz München.

evg.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare