1. tz
  2. München
  3. Stadt

An Bushaltestelle in München: Mann bemerkt austretendes Wasser - „Schnelles Handeln ist hier dringend notwendig“

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

An einer Bushaltestelle in München kam es zu einem Wasserrohrbruch.
An einer Bushaltestelle in München kam es zu einem Wasserrohrbruch. © Berufsfeuerwehr München

In München kam es zu einem ungewöhnlichen Einsatz der Feuerwehr. Ein Passant hatte austretendes Wasser aus einem Gulli entdeckt - nun muss schnell gehandelt werden, um Schlimmeres zu verhindern.

München - Wie die Feuerwehr München mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Dienstag, den 4. April, gegen 6 Uhr. Am Bushaltestellenbereich der Warthestraße hatte ein Passant massiven Wasser-Ausbruch eines Sandgemischs bemerkt. Daraufhin informierte der aufmerksame Bürger umgehend die integrierte Leitstelle.

München: Passant erkennt Wasser-Ausbruch an Bushaltestelle - „Schnelles Handeln nötig“

Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs sperrte den Bereich um die Bushaltestelle großräumig ab. Ebenso wurden die Stadtwerke München zu diesem Einsatz gerufen. Kurze Zeit später konnte der Wasseraustritt gestoppt werden

Durch den großen Austritt von Wasser-Sandgemisch kommt es unterhalb der Erdoberfläche zur Bildung größerer Hohlräume, deren Größe und möglicher Zusammenbruch nicht absehbar sind. Schnelles Handeln ist hier dringend notwendig, um Gefahr für Leib und Leben abzuwenden. Wie lange sich die Instandsetzungsarbeiten hinziehen, ist nicht bekannt.

Auch interessant

Kommentare