Drogenhändler kurz nach Verurteilung mit Marihuana erwischt

München - Er konnte es nicht lassen: Kurz nachdem er wegen Drogenhandels verurteilt wurde, ist ein 19-Jähriger mit Marihuana erwischt worden. Nun hat die Polizei den Mann verhaftet.

Bereits am Donnerstag, 29. Dezember 2011, wurden ein 19-jähriger Münchner und eine 18-Jährige von Polizeibeamten der Polizeiinspektion 24 (Perlach) vor einem Geschäft in Neuperlach kontrolliert. Dabei wurden bei der 18-Jährigen mehrere Plomben Marihuana gefunden, die sie für ihren Bekannten versteckt hatte. Dies räumte sie auch in ihrer Vernehmung ein. Freunde des 19-Jährigen versuchten laut Polizei noch, sie zu überreden, ihre Aussage zu ändern.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 19-Jährige an diesem Tag zwei 15-Jährigen Marihuana in dem Bereich verkauft hatte.

Erst am 3. November 2011 war der Münchner zu einer Freiheitsstrafe wegen Drogenhandels verurteilt worden. Noch am Tag der Verhandlung wurde er erneut mit Marihuana kontrolliert. Deshalb erging nun Haftbefehl gegen ihn.

Am vergangenen Dienstag konnte er festgenommen werden. Dabei wurden in der Wohnung auch noch Tüten mit Silvesterböllern gefunden, die gegen das Sprenggesetz verstoßen. Nach seiner Vernehmung ging der 19-Jährige in Haft, berichtete das Polizeipräsidium am Donnerstag.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen

Kommentare