Earth Hour in München: Frauenkirche im Dunkeln

+
In München erlosch die Beleuchtung des Rathauses (oben, l.) und der Zwiebeltürme der Frauenkirche.

München - Im Rahmen der Klimaschutzaktion des WWF gingen am Samstagbaend in München und ganz Bayern die Lichter aus. Weltweit haben sich 6525 Städte in 150 Ländern an der "Earth Hour 2012" beteiligt.

Auf Schloss Neuschwanstein sind am Samstagabend für eine Stunde die Lichter ausgegangen. Die bayerische Touristenattraktion beteiligte sich an der Aktion “Earth Hour 2012 - Deine Stunde für unsere Erde“ der Umweltschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF), wie ein Mitarbeiter des Schlosses am Sonntag in Hohenschwangau bestätigte. Nach WWF-Angaben machten bayernweit knapp 30 Städte mit und schalteten die Beleuchtung von Sehenswürdigkeiten und bekannten Gebäuden aus.

In München lag von 20.30 Uhr an zum Beispiel die Frauenkirche im Dunkeln. 60 Minuten ohne Licht sein sollten auch die Münchner Allianz Arena, der Regensburger Dom, das Augsburger Rathaus und die Festung Marienberg in Würzburg.

Wie der WWF mitteilte, beteiligten sich in Deutschland 132 Städte und Gemeinden. Weltweit seien es 6525 Städte in 150 Ländern gewesen. Die Umweltschutzorganisation wollte mit der Aktion ein Zeichen für den Klimaschutz setzen und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen anregen. Es war bereits die sechste “Earth Hour“.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare