Frühestens ab November

Ehe für alle: Erste Anfragen bei Münchner Standesämtern 

+
Das Standesamt in der Mandlstraße. 

Das „Ja“ im Bundestag für die „Ehe für alle“ am Freitag hat auch bei den Homosexuellen in München für Begeisterungsstürme gesorgt. Folgt nun der Ansturm aufs Standesamt?

München - Ein Ansturm sei es noch nicht, teilt ein Sprecher des Kreisverwaltungsreferats mit. „Es melden sich aber immer wieder einzelne Bürger, die sich vorab Informationen holen wollen, ab wann das Heiraten konkret möglich ist.“ 

Genau das ist nämlich noch unklar – frühestens ab November wird damit gerechnet. Schließlich erwägen Politiker, gegen das Gesetz zu klagen, zudem muss der Bundespräsident das Gesetz noch unterschreiben. Danach haben die Standesämter noch Zeit, sich auf die Schließung der gleichgeschlechtlichen Ehen vorzubereiten. 

Lesen Sie auch zum Thema:  Ehe für Alle - so feiern Münchens Paare

ast

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare