Eifersucht: 70-Jähriger sticht auf Freundin ein

+
Alma K. während eines Urlaubs

München - Weil seine Freundin (42) die Liebe nicht mehr erwidern will, rastet ein 70-Jähriger in Bogenhausen aus: Mit einem Küchenmesser sticht er auf die Frau ein, dann steigt er in sein Auto und flüchtet.

Schauplatz des Dramas war dieses Haus in Bogenhausen

Ihre Schreie hallen durchs ganze Haus. Es sind die Schreie einer Frau, die Todesangst hat. Der Mann vor ihr hat gerade zwei-, dreimal zugestochen. Jetzt strömt Alma K. (42, Name geändert) das Blut aus dem Bauch. Der Mann sticht wieder zu. Da klopft es laut an der Wohnungstür. Die 80 Jahre alte Nachbarin hämmert mit beiden Fäusten gegen die Tür. „Was ist da los“, schreit sie – und trommelt weiter. Die aufmerksame Nachbarin rettet Alma K. damit wohl das Leben.

Der Mann lässt von ihr ab, öffnet die Tür, geht wortlos an der Nachbarin vorbei, die Treppe runter. Alma K. steht blutüberströmt im Flur, nur mit einem Handtuch bekleidet, ihre Hände hält sie auf ihre Wunden am Bauch und Brust. Die Nachbarin alarmiert die Polizei, andere Hausbewohner kümmern sich um Alma K.

Mit mehreren Stichverletzungen kommt Alma K. am Dienstagvormittag ins Krankenhaus, wird notoperiert. Sie ist außer Lebensgefahr. Noch in der Wohnung in Bogenhausen konnte die 42-Jährige den Polizisten sagen, wer sie fast getötet hatte: Hans Dieter B., ein 70 Jahre alter ehemaliger Bauschlosser aus München.

Motiv der Tat: vermutlich rasende Eifersucht! Alma K., die als Schmuckdesignerin arbeitet, und Hans Dieter B. hatten sich vor sieben Jahren übers Internet kennengelernt. Seitdem trafen sie sich immer wieder, hatten zeitweise eine Liebesbeziehung. Alma K. wurde von ihrem Geliebten auch finanziell unterstützt.

Unter dem Vorwand, ein Geschenk für sie zu haben, besuchte Hans Dieter B. am Dienstagvormittag Alma K. Bei der anschließenden Aussprache warf Hans Dieter B. ihr vor, auch Kontakt zu anderen Männern zu haben. Plötzlich zog der Rentner ein Küchenmesser, dass er in einer Dokumentenmappe versteckt hatte – und stach zu.

Die Ermittlungen übernahm die Mordkommission München. Im Rahmen der Sofortfahndung konnte der Aufenthaltsort des Täters zunächst nicht ermittelt werden. Er war mit seinem Auto geflüchtet.

Ein Polizist der Inspektion Flughafen, der gerade von der Dienststelle nach Hause fuhr, entdeckte das zur Fahndung ausgeschriebene Auto. Kurz darauf konnte Hans Dieter B. in Moosburg gegen 15.30 Uhr festgenommen werden. Er leistete keinen Widerstand.

Bei der Vernehmung gestand der 70-Jährige die Tat und bedauerte sie. Die Staatsanwaltschaft München I hat Antrag auf Haftbefehl wegen versuchten Mordes gestellt.

J. Mell

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion