In der Altstadt

Einbrecher gefasst - Kampagne trägt Früchte

München - Erfolg für die Polizei: Ein Nachbar hat in der Altstadt drei Ungarn auf frischer Tat bei einem Wohnungseinbruch ertappt. Ein Grund könnte die "KEinbruch"-Kampagne sein.

Wie die Polizei mitteilt, haben drei Unbekannte am Mittwoch die Tür einer Altstadt-Wohnung im dritten Stock eingetreten und sich so Zutritt verschafft. Um 12 Uhr mittags hatten die Eindringlinge schon die ganze Wohnung durchsucht, als ein Nachbar auf sie aufmerksam wurde. Die Einbrecher flüchteten. Ihre Beute, Modeschmuck und eine Uhr, warfen sie weg.

Doch schon kurze Zeit später konnten Polizisten die Männer nahe der Frauenstraße festnehmen. Es handelte sich um drei Ungarn, 23, 24 und 36 Jahre alt. Die Gefassten werden dem Richter vorgeführt. Außerdem wird ermittelt, ob sie schon andere Einbrüche begangen haben. Auch dieser Fall zeigt der Polizei, dass die Einbruchspräventionskampagne "KEinbruch" gut angenommen wird.

cap

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare