Ex-Bayern-Doc als Opfer

Einbrecher-Bande bei Müller-Wohlfahrt: Prozess startet

+
Einbrecher räumten ihre Wohnung aus: Karin und Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

München - Ab Montag steht die mutmaßliche Patin der Verbrecher-Familie vor Gericht, die auch vor der Privatwohnung von Ex-Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (73) und seiner Frau Karin (62) nicht Halt gemacht haben soll.

Der Fall klingt nach Hollywood: Ein international agierender Familien-Clan zieht von Stadt zu Stadt und räumt die Wohnungen reicher Opfer aus. Auch in München schlagen die Einbrecher zu: In der Privatwohnung von Ex-Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (73) und seiner Frau Karin (62)!

Ab Montag steht die mutmaßliche Patin der Verbrecher-Familie vor Gericht: Veselinka R. (50). Die Anklage: Im Frühjahr 2013 durchkämmten ihre Schergen teure Münchner Viertel. Rund ein Dutzend Mal sollen sie Brüche begangen und Beute im höheren sechsstelligen Bereich gemacht haben. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Ende Mai brachen sie auch in der Wohnung der Müller-Wohlfahrts ein. Sie stahlen Elektrogeräte, hebelten den Tresor auf. Schmuck im Wert von über 100 000 Euro war plötzlich verschwunden. Bitter: Vor einigen Jahren ging Karin Müller-Wohlfahrt Betrügern auf den Leim – damals verlor sie eine halbe Million.

Laut Anklage handelte die Bande stets nach demselben Muster: Veselinka R. und Gatte Zoran schickten jüngere Familienmitglieder los. In wenigen Wochen sollten sie möglichst viele Einbrüche begehen. Gezielt wurden Anwesen in noblen Gegenden ausgesucht. Die Täter klingelten – wenn niemand öffnete, brachen sie die Tür auf. Die Beute wurde in Hotelzimmern versteckt. War eine Stadt abgegrast, zog Veselinka laut Staatsanwaltschaft ihre Teams ab – und setzte sie auf die nächste Stadt an.

T. Scharnagl

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare