Polizei gelingt Coup gegen Lotto-Einbrecher

München - Bereits am Mittwoch sind zwei Einbrecher eines Lottogeschäfts von der Polizei festgenommen worden. Nun gelang den Beamten ein weiterer Coup.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden zwei Rumänen nach einem Einbruch in ein Lottogeschäft festgenommen. Gegen die beiden ergingen Haftbefehle. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf Mittäter der beiden Festgenommenen, die noch weitere Einbrüche planen würden.

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag hatten Unbekannte versucht, in ein Lottogeschäft in der Untermenzinger Straße einzubrechen. Nachdem die Täter die Schlossblende abmontiert hatten, scheiterten sie jedoch an der Zugangstür.

Doch die Täter hatten nicht an die Überwachungskameras gedacht. Die Bilder der Kamera führten die Polizei schließlich in den Abendstunden des Dienstags zur Festnahme von zwei Rumänen, als diese gerade in ein Lottogeschäft in Gröbenzell eingebrochen hatten.

Ein weiterer Mittäter wurde noch in der gleichen Nacht in einem Wohnheim in München festgenommen. Er hatte zusammen mit einem der beiden in Gröbenzell Festgenommenen versucht, in das Lottogeschäft in der Untermenzinger Straße einzubrechen.

Gegen alle drei Tatverdächtigen ergingen Haftbefehle. Derzeit wird geprüft, ob die insgesamt fünf Inhaftierten noch für weitere Einbrüche im Großraum München verantwortlich sind.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion