Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?

Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?

Eine Million Euro für den Englischen Garten

+
Wird eine grandiose Idee tatsächlich Wirklichkeit? Die Vision von der Wiedervereinigung des Englischen Gartens hat immer mehr Anhänger. Aber gibt es dafür auch genug Geld? 60 Millionen Euro sind nötig

München - Wird eine grandiose Idee nun Realität? Die Allianz Umweltstiftung sponsert das Ein-Englischer-Garten-Projekt mit einer Million Euro.

Große Bescherung für alle Freunde des Englischen Gartens: Die Allianz Umweltstiftung stellt für die Wiedervereinigung des weltweit einmaligen Gartendenkmals eine Million Euro zur Verfügung.

Für Petra Lejeune und ihren Mann Hermann Grub, die Initiatoren des Projektes Ein Englischer Garten, ist das die Initialzündung in eine neue Projektphase zu starten: die Finanzierung!

Die Initiatoren Petra Lejeune und Hermann Grub mit Dr. Lutz Spandau (M.) von der Allianz-Umweltstiftung

Grub ist zuversichtlich, dass er mit Hilfe der Münchner Bürger bis Ende 2012 so viel Geld zusammenbekommt, dass der Stadtrat das Projekt gar nicht mehr ablehnen kann. Denn auch im Fall „Ein Englischer Garten“ ist wie so oft bei tollen Ideen: Alle sind begeistert, aber wenn’s ums Geld geht, wird’s schwierig.

Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz-Umweltstiftung, erinnerte deshalb am Freitag an die Finanzierung der Neuen Pinakothek. „Dort wurde gesagt, wenn die Bürger zehn Prozent der Summe aufbringen, wird gebaut!“ Der 375 Meter lange Tunnellösung am Mittleren Ring, die den Garten wiedervereinen soll, ist mit rund 60 Millionen Euro veranschlagt, Das hieße, dass sechs bis acht Millionen Spenden-Euros wohl ein überzeugendes Argument wären. Doch was die Summe angeht wollen sich Grub und Lejeune nicht festlegen. „Unser Ziel ist es, mit Hilfe der Münchner Bürger bis Ende 2012 ein Signal zu setzen. Und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir das schaffen.“

Ein Spaziergang durch die Maxvorstadt

Ein Spaziergang durch die Maxvorstadt

Zumal die Liste der Unterstützer immer länger wird. In dieser Woche meldete sich auch Alt-OB Hans-Jochen Vogel bei Grub und Lejeune. In seiner Amtszeit wurde der Englische Garten durch den Mittleren Ring zerschnitten wurde. In einem Brief äußert er darüber nicht nur sein Bedauern („An eine Tunnellösung war damals noch nicht zu denken“), sondern sagt auch Unterstützung für die Heilung dieser Bausünde zu – dafür werde er auch gern spenden.

WdP

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?
Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare