Orkanartiger Sturm zieht am Morgen über Deutschland - Amtliche Warnung für fast ganzes Land

Orkanartiger Sturm zieht am Morgen über Deutschland - Amtliche Warnung für fast ganzes Land

Maria K. hat das Erinnerungsstück vor 50 Jahren zum 800. Jubiläum gekauft

Eine Schallplatte voller Münchner Geschichte

+
Maria K. mit ihrer Schallplatte, auch ein Beiheft gab es dazu mit historischen Zeichnungen.

Die Feier zum 850. Stadtgeburtstag hat ihr richtig gefallen. Zumal Maria K. Expertin in Sachen Stadtjubiläum ist.

Die Münchnerin, die in knapp einer Woche 80 Jahre alt wird, hat ein ganz besonderes Erinnerungsstück zuhause: Eine Schallplatte vom 800-jährigen Stadtjubiläum – gefüllt mit Münchner Geschichte.

Das Stück hat sich Maria K. zum 30. Geburtstag gekauft. „Ich habe sie bei einem Stadtbummel entdeckt. Klingende Münchner Geschichten. Ein Bilderbogen zum 800. Geburtstag der Stadt München stand drauf – die muaß her, hab ich mir gedacht“, erzählt die Seniorin. „Bloß was ich dafür bezahlt hab, das weiß ich beim besten Willen nicht mehr …“

Auch 50 Jahre später hört sie die Platte mit Klassik, Walzermusik und Stücken von Karl Valentin noch gern. Und wie der frühere OB Thomas Wimmer darauf über den Wiederaufbau Münchens nach dem Zweiten Weltkrieg erzählt, bewegt Maria K. noch immer. Das hat sie schließlich selbst miterlebt:

Am 24. Juni 1928 wurde sie in der damaligen Sonnenstraße (der heutigen Maistraße) geboren, mit sechs kam sie in die Wörthschule. Sie erinnert sich noch genau an die Nacht auf den 25. April 1944, als die Schule ausgebombt wurde und die Schüler in die Kirchen- und Flurstraße ausweichen mussten: „Damals mussten wir Socken stricken für die Frontsoldaten, statt Handarbeitsunterricht“.

Münchens 850. Stadtgeburtstag - Die besten Bilder

Münchens 850. Stadtgeburtstag - Die besten Bilder © dpa
Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein und Erzbischof Reinhard Marx vor dem Festakt am Freitagabend © Haag
Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) schiebt am Freitagabend vor Beginn eines Festaktes seine im Rollstuhl sitzende Frau Edith von Welser-Ude. Sie bekam kürzlich ein neues Kniegelenk. © dpa
Fremdenverkehrsdirektorin Gabriele Weishäupl und Erzbischof Reinhard Marx vor dem Festakt am Freitagabend © Haag
Die Filmregisseurin Doris Dörrie und ihr Lebenspartner Martin Moskowicz Gabriele Weishäupl und Erzbischof Reinhard Marx vor dem Festakt am Freitagabend © dpa
Ernst August Prinz von Hannover (Mitte l), seine Frau Caroline (M) und Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) posieren am Freitagabend vor Beginn des Festaktes zwischen Schauspielern in historischen Kostümen. © dpa
Eröffnungsfeier am Samstag auf dem Marienplatz © Kurzendörfer
"Mozart mit Frau Constanze" gehen am Samstag durch die Fußgängerzone. © dpa
Vor der Kulisse der Frauenkirche schweben am Samstag Herzluftballons mit dem Aufdruck "850 Jahre München". © dpa
Stelzenläufer zeigen am Samstag bildhaft die Geschichte der Stadtgründung, hier Kaiser Barbarossa begleitet vom grünen Wasser der Isar. © dpa
Stelzenläufer zeigen am Samstag bildhaft die Geschichte der Stadtgründung, hier Herzog Heinrich der Löwe mit großen Pranken und Mähne vor der Kulisse der Theatinerkirche. © dpa
Die "Oiwei-wieder-Musi" spielt am Samstag unter dem Maibaum auf dem Viktualienmarkt. © dpa
Die riesige Geburtstagstorte besteht aus 850 einzelnen Torten und ist mehr als drei Meter hoch. 225 Münchner Schulkinder gestalteten das Präsent. © Schlaf
Die riesige Geburtstagstorte besteht aus 850 einzelnen Torten und ist mehr als drei Meter hoch. 225 Münchner Schulkinder gestalteten das Präsent. © dpa
Tanz beim 85. Isargaufest des Bayerischen Trachtenverbandes © Schlaf
Schäffler (Bierfassbauer) beim Tanz am Samstag. Die Tradition des Tanzes stammt aus dem Pestjahr 1517, in dem ungefähr 15.000 Menschen in München an der Seuche starben © dpa
OB Christian Ude und Josef Seitner auf einem Floß am Rindermarkt © Schlaf
Trachtenfestzug am Sonntag © Schlaf
Trachtenfestzug am Sonntag © Schlaf

Auch privat blieb die Familie nicht vom Bombenhagel verschont. Sowohl die Wohnung von Maria K.s Oma in der Sedanstraße, zu der sie mittags immer zum Essen ging („Meine Mutter war ja berufstätig, mein Vater im Krieg“), als auch die elterliche Wohnung in der Hochstraße fielen den Kriegswirren zum Opfer. „Wo früher unser Häuserl g’standen ist, ist heut das Verwaltungsgebäude der Paulaner-Brauerei.“

Die guten Erinnerungen an München überwiegen aber: Nach dem Krieg hat sie 46 Jahre im Verkauf im Textilhandel gearbeitet, darunter auch bei Ludwig Beck. Maria K.: „In meinem Abschlusszeugnis stand noch explizit, dass man stolz darauf sei, so ein Münchner Original wie mich beschäftigt zu haben.“ Und natürlich war auch ihre große Liebe, Ehemann Hans, ein waschechter Münchner.Zum 80. macht sie übrigens einen Ausflug nach Birkenstein. Und was wünscht sie sich? „Gesundheit“, sagt Maria K. „und weiterhin so viel Frieden in der Familie.“

Lisa Metzner

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
„Mama Bavaria“ Luise Kinseher: Auftritte abgesagt - Fans in Sorge
„Mama Bavaria“ Luise Kinseher: Auftritte abgesagt - Fans in Sorge
Münchner (30) winkt scheinbar S-Bahn zu - das wird ihm zum Verhängnis
Münchner (30) winkt scheinbar S-Bahn zu - das wird ihm zum Verhängnis

Kommentare