Einheiz-Pflicht: So läuft's

München - Noch haben wir Sonne satt, aber die Heizsaison beginnt dennoch. In der Nacht wird es teils schon empfindlich kalt, und der Mieterverein München weist darauf hin, dass in vielen Mietverträgen die Heizperiode mit dem 1. Oktober beginnt.

Ab diesem Zeitpunkt muss der Vermieter heizen, zwischen 20 und 22 Grad müssen in einer Wohnung mindestens erreicht werden. „Wenn dies nicht der Fall ist, liegt ein Mangel vor, und der Mieter kann seine Miete kürzen“, so Anja Franz vom Mieterverein. Das gilt allerdings nur für die Zeit zwischen 6 und 23 Uhr, nachts darf der Vermieter auf 18 Grad zurückfahren.

tz

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare