Zahlen & Fakten zur Fußgängerzone

Shopping-Nacht: Was heute Abend wo los ist

+
Zur Kultur- und Shoppingnacht werden Freitag 200000 Besucher in der Stadt erwartet.

München - Die Fußgängerzone in der Innenstadt ist eine wahre Goldmeile. Mehr als 200 000 Gäste besuchen sie Freitagabend und am Wochenende bei der Shoppingnacht. Die tz präsentiert die spannendsten Fakten!

Vielfältig. Exklusiv. Schick. Modern. „Die Fußgängerzone ist die Visitenkarte der Weltstadt München“, sagt Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern. Auch rundherum blühen Geschäfte und Boutiquen – mehr als 200 000 Gäste besuchen sie Freitagabend und am Wochenende bei der Shoppingnacht. Einkaufs-Mekka München: Die tz präsentiert die spannendsten Fakten!

Angebot: Shopping-Paradies München! Mehr als 8000 Betriebe gibt es in der Stadt. Zusammen haben sie eine Verkaufsfläche von 1,7 Millionen Quadratmetern. „Die Innenstadt ist das absolute Flaggschiff des örtlichen Einzelhandels“, sagt Angelus Bernreuther, Leiter der BBE-Handelsbetreuung. Aber: In München gibt es auch viele Traditions- und Handwerksbetriebe. „Das abwechslungsreiche Angebot ist ein Erfolgsfaktor.“ Zwei von drei Geschäften sind Filialen. 0,93 Quadratmeter Verkaufsfläche pro Einwohner bietet die Altstadt – doppelt so viel wie der Bundesdurchschnitt (0,4 qm). Auch Schwabing und die Ludwigsvorstadt liegen darüber.

Einkaufen in den Vierteln (VERGRÖßERUNG)

Ladenmiete: Ein Viertel aller Einkaufsflächen liegt in der City. „Die Spitzenmiete beträgt mittlerweile 340 Euro proQuadratmeter“, sagt Alexander Kaeding von Colliers International – zu finden in der Kaufingerstraße oder in der Hofstatt. 410 Euro pro qm fallen laut Immobilienverband IVD Süd für kleine Läden an.

Umsatz: Der Münchner Einzelhandel ist fast doppelt so produktiv wie andere deutsche Städte. Geschäfte in München verdienen 6700 Euro pro Quadratmeter Verkaufsfläche jährlich, der bundesweite Schnitt liegt bei 3600 Euro. „11,5 Milliarden Euro an Umsatz werden in ganz München erwirtschaftet“, sagt Bernreuther. Allein vier Milliarden sind es in der Innenstadt. Die Gesellschaft für Konsumforschung hat 10,38 Milliarden Euro Einzelhandelsumsatz für den Kreis München errechnet.

Kaufkraft: München liegt bundesweit auf Platz 2 der Kreise mit der höchsten Kaufkraft – nach Angaben der GfK gibt ein Münchner im Jahresschnitt 7111 Euro im Einzelhandel aus.

Passanten: 120 000 Käufer zählt der Handelsatlas München an einem einzigen Samstag in der Fußgängerzone – in der Weihnachtszeit sind es sogar doppelt so viele, unter der Woche strömen 55 000 Leute am Tag hindurch. Allein 11 920 Leute schlendern samstags pro Stunden durch die Kaufingerstraße, hat das Unternehmen Jones Lang Lasalle ermittelt. Interessant: Jeder zweite Shopping-Fan kommt aus dem Umland oder ist Tourist.

Touristen: 5 924 393 Millionen ausländische Gäste hatten wir 2012 – pro Tag übernachteten 16 000 Besucher in der Stadt. Im Schnitt bleiben sie laut Tourismusamt aber nur 2,1 Tag. Viele Gäste kommen gezielt zum Einkaufen: In einer Umfrage der Europäischen Reiseversicherung gibt jeder Dritte Shopping als Grund für den München-Besucher an. Und: Drei von vier Urlaubern kaufen während ihres München-Urlaubes groß ein. Die meisten Übernachtungen gehen auf Gäste aus den USA, Italien, den Arabischen Golfstaaten, Großbritannien und Russland zurück. 222 Euro geben sie im Schnitt pro Tag in den Geschäften rund um die Fußgängerzone oder in der Maximilianstraße aus. „Touristen bringen einen wesentlichen Anteil des Umsatzes“, sagt Bernreuther.

Das ist heute los in der Stadt

Veranstaltung Ort
Konnexion Balkon (Band) 18-23 Uhr Ludwig Beck
Alpin Drums (Percussion) ab 20 Uhr Bettenrid (Neuhauser Straße)
Tricia Leonard (Jazz) 18-23 Uhr C&A  Kaufinger Straße
Italienische Mode-Trends 12-24 Uhr Fashion Outlet
Ferraris Original F1-Rennwagen 18-23 Uhr Ferrari Store
Lucia Appel-Trio (Jazz) 18-23 Uhr CityQuartier
PASSIONATE RUSSIA (Schmuck) 18-24 Uhr Frey Wille
Oldtimer-VW-Bus mit DJ 18-24 Uhr Freudenhaus Optik
Junghans Sonderausstellung 12-24 Uhr Juwelier Friedrich
ELITE Model-Casting-Show 21.30 Uhr Galeria Kaufhof Marienplatz
Karaoke Contest ab 20 Uhr U-Style Kaufhof Marienplatz
Dessousmodenshow ab 21 Uhr Galeria Kaufhof Stachus
Slackline-Perfomance 18-23 Uhr Globetrotter
Gladyssina (Soul) 18-23 Uhr Hirmer
Dena Davies, Roald Raschner (Jazz, Beats) 18-23 Uhr Hofstatt
„Kreativ-Nacht am Marienplatz“ ab 17 Uhr Hugendubel Marienplatz
Volker Keidel und Hasemanns Töchter (Lesebühne) 20-22.30 Uhr Hugendubel Stachus
Véronique Witzigmann „Ein süsses Stück vom Glück“; Andreas Föhr „Schwarze Piste“ (Buchpräsentation/Lesung) ab 17 Uhr Hugendubel Fünf Höfe
Verführerisches Make-up 18-21 Uhr Jeans Kaltenbach
DJ Fesh (DJ-Musik) 19-22 Uhr Fünf Höfe Jeans Kaltenbach

„From London with love“ (Look & Lifestyle)

ab 18 Uhr

Karstadt Bahnhof
DAiNA (Luftartistik) ab 20 Uhr Kaufingertor Passage
MCNEAL-Gents on Tour-Bus, Carrera-Rennbahn, Dolce far niente? Fashion-Poetry Gewinnspiel; Kinderprogramm im UG 15-23 Uhr Konen
Streicher-Ensemble der „Münchner Philharmoniker“ (Klassik) 18-23 Uhr Kustermann
Espirito da danca brasil (Samba), Malis Swing Connection (Swing), Elena Gurevich (Klavier) ab 19 Uhr Oberpollinger
Four Saxess (Jazz, Saxophon-Walkact) 18-23 Uhr Saturn
Anna Leman 4-tett (Jazz); beNUTS (SKA) ab 19 Uhr Schrannenhalle
30m Kletterwand (Sport) 18-23 Uhr Sport Schuster
WM-Quali Deutschland – Österreich live ab 18 Uhr Sport Münzinger
BOOGALOO EN DEUX (Jazz); Zebra-Stelzenläufer ab 18.30 Uhr Stachus Passagen

Gianna Nannini (Autogrammstunde); Alessandro

De Santis (Jazz), Giovanni Palombo Quartetto

(Jazz), Massimiliano Caldi + Silesian Chamber

Orchestra + Lucrezia Perricci (Klassik) 14-23 Uhr

Bühne Marienhof
Rokoko (Walkact); Il Duo e amici (Show-Band) 18-23 Uhr Sendlinger Straße
I Piselli (Commedia dell´arte); Carmen Sánchez-Piva, Anton Klotzner, Stellario Fagone (Klassik) Nabucco Gefangenenchor 19-23 Uhr Rindermarkt
Black Bottom Skiffle Group; Schotters Jazzhaufen (Jazz); Dessousmodenshow „James Bond – Dessous Diamanten“ 12-23 Uhr Bühne Stachus
Charivari Showbühne, Rodolfo Reyes (Artistik), ELITE Casting-Show 17.30-23 Uhr Bühne Marienplatz

Die ganze Welt kauft bei uns ein

Im Dirndl-Fieber

"Ich mache hier einen Monat Urlaub. Ich bin ganz verrückt nach Tracht, deswegen gehe ich am liebsten in Dirndl-Läden. Ich freue mich auch wahnsinnig auf die Wiesn. Heute habe ich heute meiner Nichte ein Mini-Dirndl besorgt."

Lucia Coletta (28), Ingenieurin aus Italien

Wunderschöne Deko

"Ich reise gerade mit meinen Freunden durch Deutschland. Wir sind zum Shoppen hierher gefahren. Auch die günstigeren Läden sind schön hergerichtet. Bis jetzt habe ich 100 Euro ausgegeben, aber es wird sicher noch mehr."

Manami Sakamoto (20), Studentin aus Japan

Deutsche Qualität

"Ich bin eher ein Shoppingmuffel. Trotzdem treibt mich das gute Angebot und die ausgezeichnete Qualität deutscher Marken in die Läden. Heute habe ich nur Geschenkverpackungen für meine Mitbringsel gekauft."

Iman Hamed (48), Professor aus Ägypten

Günstig einkaufen

"Ich belohne mich nach meiner Deutschprüfung mit Shopping. Leider bin ich nur für drei Tage in München, aber ich liebe die Auswahl. Vor allem Kleidung ist hier günstiger und stylischer als in meiner kolumbianischen Heimat."

Camila Osorio (22), Studentin aus Kolumbien

Andreas Thieme

 

Lesen Sie auch:

Lange Kultur- und Shoppingnacht bei BETTENRID genießen

"From London with Love" bei Karstadt! Am 11. September öffnet die neue Ladies Fashion Etage

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Auch interessant

Meistgelesen

Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet

Kommentare